Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum der Langeoog-Fans

schiff wasserturm sanddorn lale strand rose seenot sonnenuntergang inselbahn

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 2.917 mal aufgerufen
 Unternehmungen und Kulturtipps
Seiten 1 | 2 | 3
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

29.04.2013 04:07
#31 INSELBÜHNE FEIERT DONNERSTAG PREMIERE antworten

INSELBÜHNE FEIERT DONNERSTAG PREMIERE
Vom 29.04.2013

Die Langeooger Inselbühne um Spöölbaas Rainer Addelmund startet am Donnerstag, 2. Mai um 20.15 Uhr mit der Premiere ihres neuen Stücks "Sneedrieven" ins Jubiläumsjahr. Sie unterhält seit 40 Jahren Langeogoer und Gäste mit ihren Aufführungen.

Das Lustspiel von Georg Ludy in 3 Akten, wurde von Heino Buerhoop ins plattdeutsche übertragen. Die Inselbühne sorgt also dafür, dass es im Mai mit dem Winter weitergeht... Im Stück geht es um "blind dates" in einer Pension, spannende und lustige Verwicklungen natürlich inbegriffen...


Quelle und Foto: www.langeoognews.de

Angefügte Bilder:
06503905b5.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

01.10.2013 05:22
#32 AM DONNERSTAG LETZTES "SNEEDRIEVEN" antworten

AM DONNERSTAG LETZTES "SNEEDRIEVEN"
Vom 01.10.2013

Die Langeooger Inselbühne um Spöölbaas Rainer Adelmund führt am Donnerstag, 3. Oktober um 20.15 Uhr zum letzten Mal im Haus der Insel ihr diesjähriges Stück "Sneedrieven" auf. Aus gesundheitlichen Gründen, ein Mitglied des Ensembles muss ab Mitte Oktober eine Kur antreten, wurden die Auftrittstermine am 16. Oktober und 2. November abgesagt.

Die Inselbühne unterhält seit 40 Jahren Langeooger und Gäste mit ihren Aufführungen. Das Lustspiel des Jubiläumsjahres wurde von Georg Ludy geschrieben und von Heino Buerhoop ins plattdeutsche übertragen. Die Inselbühne sorgte also dafür, dass der lange Winter auch im Sommer weiter ging. Im Stück geht es um "blind dates" in einer Pension, spannende und lustige Verwicklungen natürlich inbegriffen...


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/index.php?id=...2a6b6920db7fcda

Angefügte Bilder:
daa1fee3d7.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

05.10.2013 07:40
#33 EHRUNG UND ABSCHIED ZUM ABSCHLUSS antworten

EHRUNG UND ABSCHIED ZUM ABSCHLUSS
Vom 05.10.2013

Die Jubiläumsspielzeit der Inselbühne ist am Donnerstag mit einer Ehrung und einem Abschied zu Ende gegangen. Spöölbaas Rainer Adelmund dankte Waltraud Glinicki mit einem großen Blumenstrauß für 20 Jahre Engagement für das Theater auf Langeoog, sie hat die Hälfte der 40 Jahre Inselbühne in verschiedensten Rollen auf der Bühne überzeugt. Ungern ziehen ließ er Marko Bleeck, der im Winter die Insel verlässt und nach Esens geht. Rainer Adelmund verabschiedete ihn mit der Zusage, dass die Türen der Inselbühne für ihn immer offen stehen werden.

Zuvor hatte es ein letztes Mal in diesem Jahr im großen Saal des Haus der Insel ein "Sneedrieven" gegeben. Zahlreiche Zuschauer waren zur Vorstellung gekommen, darunter auch viele Langeooger. Die Stimmung war nicht nur im Saal blendend, auch auf der Bühne war Spaß am Spiel zum Teil so groß, dass die Handlung fast zur Nebensache wurde. So war auch die Aufmerksamkeit von "Topusterin" Anne Spies wieder sehr gefragt.

Ein letztes Mal versuchte Eva-Maria Keck (Sigrid Otten) ihre Pension Himmelstor mit dem Arrangement von "blind-dates" wieder in Schwung zu bringen. Ihr Hilfe Alma Schrubb (Heidi Enenkel) unterstützt sie nach Kräften, doch die Situation gerät außer Kontrolle, als neben Willi Filzer (Rainer Adelmund) und Udo Wender (Sepp Enenkel) auch deren bessere Hälften Gerlinde Filzer (Waltraud Glinicki) und Manuela Schicker (Marion Voß) im "Himmelstor" landen. Zudem sorgte Pieke Wenzel (Marko Bleeck), der sich als TV-Producer ausgibt für viel Unruhe. Doris Kay hatte als Maskenbildnerin wieder alle Darsteller für ihre Rollen bestens vorbereitet. Am Ende glätteten sich die Wogen im Himmelstor und das Schneetreiben legte sich.

Für die Inselbühne beginnen jetzt bereits die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit 2014, die letzten beiden angekündigten Auftritte müssen wegen einer Kur eines Mitglieds des Ensembles leider ausfallen.


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/index.php?id=...8c2defa53880ef0

Angefügte Bilder:
c90a0189fc.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

25.11.2013 02:42
#34 TERMINE 2014 DER INSELBÜHNE antworten

TERMINE 2014 DER INSELBÜHNE
Vom 25.11.2013

Das neue Stück der Langeooger Inselbühne wird am Samstag, 26. April Premiere feiern. Die Proben beginnen in Kürze, zur Zeit läuft noch die Auswahl des Stücks. Gute Laune ist aber garantiert.

Die Termine für 2014 stehen schon fest:

Samstag, 26. April 2014
Donnerstag, 8. Mai 2014
Donnerstag, 22. Mai 2014
Donnerstag, 29. Mai 2014
Donnerstag, 5. Juni 2014
Donnerstag, 19. Juni 2014
Donnerstag, 3. Juli 2014
Donnerstag, 24. Juli 2014
Donnerstag, 14. August 2014
Donnerstag, 4. September 2014
Donnerstag, 18. September 2014
Freitag, 26. September 2014
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Donnerstag, 30. Oktober 2014


Quelle und Foto. www.langeoognews.de

Angefügte Bilder:
7ca1a223c5.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

24.04.2014 01:37
#35 INSELBÜHNE: DE GROTE KNALL antworten

INSELBÜHNE: DE GROTE KNALL
Vom 24.04.2014

"De grote Knall" - Einen großen Knall wird es am Samstagabend, 26. April im Haus der Insel geben, denn so lautet der Titel des diesjährigen Stücks, mit dem die Langeooger Inselbühne dann ihre Premiere 2014 feiert.

Während die Arbeiten an der Kulisse derzeit in die entscheidende Phase gehen, laufen die Proben auf Hochtouren. Noch darf "Topusterin" Anne Spies das Stück dabei auf der Bühne verfolgen.

In diesem Jahr war es für das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund nicht leicht, ein geeignetes Stück zu finden das auf die Schauspielerinnen und Schauspieler der Langeooger Bühne passt. Denn es wird immer schwieriger neue Mitwirkende zu finden. Sein Debut auf der Bühne wird in diesem Jahr Sven Klette geben, der spontan seine Unterstützung zugesagt hatte.

Im Mittelpunkt des neuen Stücks von Klaus Meinert stehen Alma und Berta, zwei diebische alte Damen. Alma und Berta besitzen ein Mietshaus, in dem auch ihre Nichte Kerstin und dessen Mann Knut leben. Die beiden älteren Damen lassen sich gerne von ihrer Nichte bedienen und an Knut bleibt der Ärger mit den Mietern hängen. Mit Hilfe von Knuts Onkel Arnold Schönboom, der Kaufhausdetektiv ist, wird nun ein Plan geschmiedet, um den Tanten das Stehlen abzugewöhnen. Vielleicht hilft da ja nur ... "De grote Knall"!


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...898234088df73a/

Angefügte Bilder:
0479a1c7cc.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

28.04.2014 00:15
#36 INSELBÜHNE ERLEBT DEN GROSSEN KNALL antworten

INSELBÜHNE ERLEBT DEN GROSSEN KNALL
Vom 28.04.2014

Mit einem großen Knall ist die Inselbühne Langeoog in die neue Spielzeit gestartet. Am Samstag fand die feierliche Premiere des neuen Stücks "De grote Knall" im Haus der Insel statt.

"Dat wor prima!" lobte Bürgermeister Uwe Garrels anschließend und auch das Publikum war wieder begeistert. Kleinere Pannen waren mit aufmunterndem Applaus oder einem leisen Schmunzeln begleitet worden und machten die Premiere noch unterhaltsamer.

In seiner Begrüßung hatte Spöölbaas Rainer Adelmund auf das schwere Frühjahr für die Inselbühne hingewiesen. Den ersten großen Knall habe es kurz vor dem Start der Proben im Winter gegeben, als eine Darstellerin kurzfristig hatte absagen müssen. Das ursprünglich ausgewählte Stück konnte nicht mehr aufgeführt werden und ein passendes Neues musste für das ohnehin in diesem Jahr kleine Ensemble schnell gefunden werden. Zum Glück konnte Sven Klette gewonnen werden, der in der Rolle des ehemaligen Polizisten Arnold Schönboom ein fulminantes Debüt feierte. Rainer Adelmund würdigte ihn bereits in seinem Vorwort im Programmheft als Retter der Spielzeit.

"De grote Knall" spielt im Mietshaus von Alma und Berta, zwei diebische alte Tanten, die herrlich schrullig von Waltraud Glinicki und Heidi Enenkel gespielt werden. Ihre Nichte Sabine - wieder eine tolle Rolle für Monika Ennen - und ihr Mann Knut, überzeugend verkörpert von Sepp Enenkel, müssen nicht nur die undankbare Aufgabe des Hausmeisterpaares in dem herunter gekommenen Haus übernehmen, sie dürfen die beiden Tanten auch stets bedienen. Als diese sich immer häufiger bei ihren Briketts für die alte Ofenheizung bedienen, sucht das junge Paar nach einer Lösung.

In diesem Moment taucht Knuts alter Freund Arnold Schönboom in seiner früheren Heimat auf. Der ehemalige Polizist ist jetzt Detektiv in dem Kaufhaus, in dem die beiden Tanten ihren geliebten Portwein "besorgen". Die beiden Kumpel hecken einen Plan aus, wie sie die Tanten in die Schranken weisen und das Mietshaus endlich auf Vordermann bringen können.

Wie der Plan aussieht und wie es am Ende zum großen Knall kommt, wird hier natürlich nicht verraten, nur soviel: Beste Unterhaltung ist garantiert.

Da das neue Stück nur ein Zweiakter ist, gab es vor "De grote Knall" einen Sketch, in dem es auf der Bühne ein Wiedersehen mit Anne Spies gibt. Die Topusterin, die anschließend im Hauptstück als Souffleuse ihre Kolleginnen und Kollegen immer wieder unterstützen konnte, brillierte gemeinsam mit Spöölbaas Rainer Adelmund als Ehepaar bei der Planung eines Festes für Nachbarn und Freunde. Die Zusammenstellung der Gästeliste läuft den beiden aber etwas aus dem Ruder.

Uwe Garrels konnte sich gut in die Akteure auf der Bühne versetzen: "Wenn die Premiere geschafft ist, das ist wie Ostern und Weihnachten auf einen Tag und das eine Woche vor dem 1. Mai". Er würdigte die große Bedeutung der Inselbühne, die mit ihrem Spiel den Geist der Gemeinschaft stärke, in der jeder vom Autor über die Technik und das Ensemble bis zum Publikum seinen Teil zum Gelingen beitrage und die Aufführungsabende lebendig und spannend mache. Sie sei damit Vorbild für die große Gemeinschaft. In diesem Jahr habe die Spielzeit am seidenen Faden gehangen, aber "er hat gehalten!"


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...82b1ef4b0fe530/

Angefügte Bilder:
47239a4c13.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

06.05.2014 01:55
#37 INSELBÜHNE: DE GROTE KNALL antworten

INSELBÜHNE: DE GROTE KNALL
Vom 06.05.2014

"De grote Knall" - Einen großen Knall wird es am Donnerstagabend, 8. Mai um 20.15 Uhr wieder im Haus der Insel geben, denn so lautet der Titel des diesjährigen Stücks, mit dem die Langeooger Inselbühne im April erfolgreich Premiere feierte.

In diesem Jahr war es für das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund nicht leicht, ein geeignetes Stück zu finden das auf die Schauspielerinnen und Schauspieler der Langeooger Bühne passt. Denn es wird immer schwieriger neue Mitwirkende zu finden. Sein Debut auf der Bühne gab in diesem Jahr Sven Klette geben, der spontan seine Unterstützung zugesagt hatte.

Im Mittelpunkt des neuen Stücks von Klaus Meinert stehen Alma und Berta, zwei diebische alte Damen. Alma und Berta besitzen ein Mietshaus, in dem auch ihre Nichte Kerstin und dessen Mann Knut leben. Die beiden älteren Damen lassen sich gerne von ihrer Nichte bedienen und an Knut bleibt der Ärger mit den Mietern hängen. Mit Hilfe von Knuts Onkel Arnold Schönboom, der Kaufhausdetektiv ist, wird nun ein Plan geschmiedet, um den Tanten das Stehlen abzugewöhnen. Vielleicht hilft da ja nur ... "De grote Knall"!

Zum Bericht der Premiere... http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...82b1ef4b0fe530/


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...b194ef4b93a62c/

Angefügte Bilder:
60d54d6c13.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

17.06.2014 02:57
#38 INSELBÜHNE: "DE GROTE KNALL" antworten

INSELBÜHNE: "DE GROTE KNALL"
Vom 17.06.2014

"De grote Knall" - Einen großen Knall wird es am Donnerstagabend, 19. Juni um 20.15 Uhr wieder im Haus der Insel geben, denn so lautet der Titel des diesjährigen Stücks, mit dem die Langeooger Inselbühne im April erfolgreich Premiere feierte.

In diesem Jahr war es für das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund nicht leicht, ein geeignetes Stück zu finden das auf die Schauspielerinnen und Schauspieler der Langeooger Bühne passt. Denn es wird immer schwieriger neue Mitwirkende zu finden. Sein Debut auf der Bühne gab in diesem Jahr Sven Klette geben, der spontan seine Unterstützung zugesagt hatte.

Im Mittelpunkt des neuen Stücks von Klaus Meinert stehen Alma und Berta, zwei diebische alte Damen. Alma und Berta besitzen ein Mietshaus, in dem auch ihre Nichte Kerstin und dessen Mann Knut leben. Die beiden älteren Damen lassen sich gerne von ihrer Nichte bedienen und an Knut bleibt der Ärger mit den Mietern hängen. Mit Hilfe von Knuts Onkel Arnold Schönboom, der Kaufhausdetektiv ist, wird nun ein Plan geschmiedet, um den Tanten das Stehlen abzugewöhnen. Vielleicht hilft da ja nur ... "De grote Knall"!

Zum Bericht der Premiere... http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...82b1ef4b0fe530/


Quelle und Foto. www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...730210a19e2010/

Angefügte Bilder:
c53463a41e.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

22.07.2014 00:36
#39 RE: INSELBÜHNE: "DE GROTE KNALL" antworten

INSELBÜHNE: "DE GROTE KNALL"
Vom 22.07.2014

"De grote Knall" - Einen großen Knall wird es am Donnerstagabend, 24. Juli um 20.15 Uhr wieder im Haus der Insel geben, denn so lautet der Titel des diesjährigen Stücks, mit dem die Langeooger Inselbühne im April erfolgreich Premiere feierte.

In diesem Jahr war es für das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund nicht leicht, ein geeignetes Stück zu finden das auf die Schauspielerinnen und Schauspieler der Langeooger Bühne passt. Denn es wird immer schwieriger neue Mitwirkende zu finden. Sein Debut auf der Bühne gab in diesem Jahr Sven Klette geben, der spontan seine Unterstützung zugesagt hatte.

Im Mittelpunkt des neuen Stücks von Klaus Meinert stehen Alma und Berta, zwei diebische alte Damen. Alma und Berta besitzen ein Mietshaus, in dem auch ihre Nichte Kerstin und dessen Mann Knut leben. Die beiden älteren Damen lassen sich gerne von ihrer Nichte bedienen und an Knut bleibt der Ärger mit den Mietern hängen. Mit Hilfe von Knuts Onkel Arnold Schönboom, der Kaufhausdetektiv ist, wird nun ein Plan geschmiedet, um den Tanten das Stehlen abzugewöhnen. Vielleicht hilft da ja nur ... "De grote Knall"!


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...63be445fec6804/

Angefügte Bilder:
cd03ebe19d.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

24.09.2014 05:45
#40 INSELBÜHNE: "DE GROTE KNALL" antworten

INSELBÜHNE: "DE GROTE KNALL"
Vom 24.09.2014

"De grote Knall" - Einen großen Knall wird es am Freitagabend, 26. September um 20.15 Uhr wieder im Haus der Insel geben, denn so lautet der Titel des diesjährigen Stücks, mit dem die Langeooger Inselbühne im April erfolgreich Premiere feierte.

In diesem Jahr war es für das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund nicht leicht, ein geeignetes Stück zu finden das auf die Schauspielerinnen und Schauspieler der Langeooger Bühne passt. Denn es wird immer schwieriger neue Mitwirkende zu finden. Sein Debut auf der Bühne gab in diesem Jahr Sven Klette geben, der spontan seine Unterstützung zugesagt hatte.

Im Mittelpunkt des neuen Stücks von Klaus Meinert stehen Alma und Berta, zwei diebische alte Damen. Alma und Berta besitzen ein Mietshaus, in dem auch ihre Nichte Kerstin und dessen Mann Knut leben. Die beiden älteren Damen lassen sich gerne von ihrer Nichte bedienen und an Knut bleibt der Ärger mit den Mietern hängen. Mit Hilfe von Knuts Onkel Arnold Schönboom, der Kaufhausdetektiv ist, wird nun ein Plan geschmiedet, um den Tanten das Stehlen abzugewöhnen. Vielleicht hilft da ja nur ... "De grote Knall"!

Zum Bericht der Premiere... http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...82b1ef4b0fe530/


Quelle und Foto. www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...f18b8337a26543/

Angefügte Bilder:
f4eb70a974.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

28.10.2014 00:58
#41 INSELBÜHNE: LETZTER "GROTER KNALL" antworten

INSELBÜHNE: LETZTER "GROTER KNALL"
Vom 28.10.2014

"De grote Knall" - Einen großen Knall wird es zum letzten Mal am Donenrstagabend, 9. Oktober um 20.15 Uhr wieder im Haus der Insel geben, denn so lautet der Titel des diesjährigen Stücks, mit dem die Langeooger Inselbühne im April erfolgreich Premiere feierte.

In diesem Jahr war es für das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund nicht leicht, ein geeignetes Stück zu finden das auf die Schauspielerinnen und Schauspieler der Langeooger Bühne passt. Denn es wird immer schwieriger neue Mitwirkende zu finden. Sein Debut auf der Bühne gab in diesem Jahr Sven Klette geben, der spontan seine Unterstützung zugesagt hatte.

Im Mittelpunkt des neuen Stücks von Klaus Meinert stehen Alma und Berta, zwei diebische alte Damen. Alma und Berta besitzen ein Mietshaus, in dem auch ihre Nichte Kerstin und dessen Mann Knut leben. Die beiden älteren Damen lassen sich gerne von ihrer Nichte bedienen und an Knut bleibt der Ärger mit den Mietern hängen. Mit Hilfe von Knuts Onkel Arnold Schönboom, der Kaufhausdetektiv ist, wird nun ein Plan geschmiedet, um den Tanten das Stehlen abzugewöhnen. Vielleicht hilft da ja nur ... "De grote Knall"!

Zum Bericht der Premiere... http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...82b1ef4b0fe530/


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...627631a450aa4d/

Angefügte Bilder:
d157cefa03.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

01.11.2014 04:34
#42 RE: INSELBÜHNE FEIERT DONNERSTAG PREMIERE antworten

15 VERSCHIEDENE STÜCKE GESPIELT
Vom 01.11.2014

Mit einem letzten "groten Knall" hat sich die Inselbühne am Samstag in die Winterpause verabschiedet. Zum 15. Mal hatte sie ihr diesjähriges Stück von Klaus Meinert präsentiert. "Es war jedes Mal anders" stellte Spöölbaas Rainer Adelmund anschließend fest. Jedes Mal wurde es von den Darstellerinnen und Darstellern anders mit Leben gefüllt und forderten dadurch gegenseitig das Improvisationstalent heraus. Wenn dann mal das Stichwort nicht genau passte, war der Spaß nicht nur auf der Bühne garantiert.

Entsprechend hatten Heidi Enenkel, Monika Freese, Waltraud Glinicki, Sepp Enenkel und Debütant Sven Klette wieder viel Freude am Spiel und auch Souffleuse Anne Spies wurde immer gebraucht.

Sie hatte zum Auftakt erneut gemeinsam mit Spöölbaas Rainer Adelmund selbst auf der Bühne gestanden, sie hatten ein Ehepaar bei der schwierigen Planung eines Festes mit Freunden und Nachbarn gespielt.

Anschließend begannen wieder die Mühen von Knut und Sabine, die gemeinsam mit Kumpel Arnold ihren Tanten ihre Diebeszüge und ihren Geiz abgewöhnen mussten. Das gelang wie immer mit einer kleinen List und einem großen Knall - durch einen in einem Brikett versteckten Kanonenschlag.

Das ihm die HDI-Bretter, die die Welt bedeuten, offenbar sehr fehlen machte Marco Bleek deutlich, der sich bei der Begrüßung und beim Abschied zu seinen ehemaligen Kollegen auf die Bühne gesellte. Er hatte im letzten Jahr seinen Abschied genommen und war ans Festland gezogen.

In der Winterpause legt das Ensemble nun nicht die Hände in den Schoß, das neue Stück wurde bereits ausgesucht und in Kürze beginnen die Proben dafür.


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...aa6876ec7a2a07/

Angefügte Bilder:
a92145c447 (1).jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

19.12.2014 03:24
#43 RE: INSELBÜHNE FEIERT DONNERSTAG PREMIERE antworten

INSELBÜHNE SPENDET 300 € AN DGZRS
Vom 19.12.2014 Von: Sabine Klette

Zu einem perfekt organisierten Adventswochenende in Bremen lud die Inselbühne Langeoog ihre Mitglieder und deren Partner ein.

Bereits am Freitagvormittag verließ eine fröhliche Truppe die Insel, um kurz nach dem Mittag auf dem Bremer Weihnachtsmarkt den ersten Glühwein zu testen. Wer so gedopt mehr und wer eher weniger gut zielen konnte, das zeigte sich im Anschluss abends beim Bowlen, das Spöölbaas Rainer Adelmund eindeutig für sich entscheiden konnte. Gleich fünf Strikes sorgten bei ihm für eine hohe Punktzahl. Ein leckeres Essen vom Spieß rundete den Tag ab und zeigte, dass die beiden Organisatoren der Fahrt, Heidi und Sepp Enenkel, schon im Vorfeld an alles gedacht hatten.

Auch der nächste Tag war toll organisiert, wenn auch diesmal zuerst nicht die Inselbühne selber, sondern die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelpunkt stand. Im MRCC (Maritime Rescue Coordination Centre) nahm Horst Saade, ehrenamtlicher Mitarbeiter der DGzRS, die Gruppe in Empfang und informierte sie über die 54 Stationen der Seenotretter und ihre Flotte. 200 fest angestellte Mitarbeiter und Rettungsleute sind für die Gesellschaft tätig, ergänzt von etwa 800 Freiwilligen, die ebenfalls zum Teil auf den Schiffen und zum Teil an Land tätig sind.

"Im kleinsten Kino Bremens", so Horst Saade, führte er den Gästen von der Insel den Film "Klar P3 - Handeln bevor etwas passiert" vor, der in etwa 30 Minuten auf spannende und vielfältige Weise einen Einblick in die Arbeit der Seenotretter gibt.

Nach einem Blick in die hauseigene Werft und den Museumsrettungskreuzer H.-J. KRATSCHKE, der sich ebenfalls auf dem Gelände der Gesellschaft befindet, besuchte die Gruppe noch die Einsatzzentrale der DGzRS, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr besetzt ist und sämtliche Einsätze koordiniert.

Zum Abschluss des spannenden Aufenthalts im MRCC überreichte Rainer Adelmund eine Spende der Inselbühne über 300 Euro für die DGzRS an Horst Saade.

Der Rückweg zum Hotel wurde auch dieses Mal "leider" wieder vom Weihnachtmarkt versperrt, der mit seinen vielen lecker duftenden Heißgetränken die Gruppe vom Weg abbrachte. Wer konnte da schon widerstehen? Mit einer ebenso spannenden, wie auch lustigen und unterhaltsamen Nachtwanderung unter der Führung des Nachtwächters und Retelbachers Falk in das Bremen der Vergangenheit mit einem anschließenden Nachtwächterschmaus endete auch das Programm des zweiten Tages.

Wer jetzt glaubte, er kenne Bremen, der wurde auf der Stadtrundfahrt mit dem Bus am nächsten Vormittag eines Besseren belehrt. Und so wurde die Jahresfahrt der Inselbühne nicht nur zu einer fröhlichen gemeinsamen Adventsfahrt, sondern auch zu einem spannenden und lehrreichen Trip in die Gegenwart und die Geschichte Bremens


Quelle und Foto: www.langeoognews.de
http://www.langeoognews.de/langeoog-aktu...705e1d2cdb28f6/

Angefügte Bilder:
d742a2ceb9.jpg  
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

03.03.2015 03:51
#44 Inselbühne boßelte zum Saisonstart antworten

Inselbühne boßelte zum Saisonstart
Vom 03.03.2015 Von: Klaus Kremer

Die Inselbühne hat sich am Wochenende mit ihrem traditionellen Boßeln auf die Saison 2015 vorbereitet. Bei idealem Boßelwetter ging es, ausgestattet mit dem unverzichtbaren Bollerwagen mit ausreichend (flüssiger) Verpflegung über die Hafenstraße zur Kajüte am Hafen der Insel. Hier wurde das Ensemble um Spöölbaas Rainer Adelmund vom Team um Monika und Thomas Eden mit einem leckeren Essen zur Stärkung empfangen.

Die Premiere des neuen Stücks "Well nicht bedrücht, de ward bedrogen", für das schon seit Wochen intensiv geprobt wird, wurde inzwischen wegen Krankheit und Urlaub von Mitwirkenden vom 16. April auf den 7. Mai verschoben.


Quelle und Foto: www.langeoognews.de

Angefügte Bilder:
22f3a251e7.jpg  
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
http://www.langeoog-fans.de;
www.bilder-hochladen.net
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen