Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum der Langeoog-Fans

schiff wasserturm sanddorn lale strand rose seenot sonnenuntergang inselbahn

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 695 Antworten
und wurde 58.199 mal aufgerufen
 Wissenswertes über Langeoog
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 47
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

22.08.2006 11:55
#16 RE: Die DGzRS Flotte antworten

Z A N D E R............stationiert: Zingst

H E C H T..............stationiert: Zinnowitz

B A R S C H............stationiert: Wustrow

B U T T................stationiert: Zinnowitz


4 Schiffe gleicher Bauart.


Länge 7,00 m, Breite 2,50 m, Tiefgang 0,50 m,
Motorleistung 220 PS, auf PP-Jet-Antrieb,
Radar, Echolot, GPS, Farb-Kartenplotter,
Fremdlenzpumpe, Verdrängung 3,1 t,

Geschwindigkeit 18 Knoten


Mobile Station: Transport auf Spezialtrailer
hinter einem Daimler-Benz Unimog U 2150 L


Das ist die momentan aktuelle Flotte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.


http://www.DGzRS.de

und immer mal dran denken, auch mal Spenden.


E------------------------------N------------------------------D------------------------------E

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

22.08.2006 12:00
#17 neues Boot der DGzRS antworten
DGzRS testet neues Boot

Die deutschen Seenotretter testen derzeit ein neues Einsatzfahrzeug für die Nord-
und Ostsee.
" R E S C U E 1 "
kann sich selber aufrichten wenn es in schwerer See kentern sollte, teilte die
Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit.
Das knapp 5 m lange Boot hat einen Aluminiumrumpf und einen umlaufenden Luftschlauch.
Er ist bis zu 34 Knoten schnell, sehr manövrierfähig und für extrem flache Gewässer
geeignet.
Der neue Bootstyp soll auf einem großen Rettungskreuzer stationiert werden.

aus der Harlinger Anzeiger vom 07.03.2006

mit freundlicher Übermittlung von unserer Chris Juilfs


http://www.DGzRS.de auch mal daran denken und spenden

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

22.08.2006 12:12
#18 neues Kartenspiel der DGzRS antworten

neues Quartett

Montag, 19. Juni 2006, 08:21
Spielend helfen: Das Seenotkreuzer-Quartett der DGzRS


Unter dem Titel "Seenotkreuzer - die Flotte der DGzRS" ist seit kurzem ein klassi­sches Quartett im Handel erhältlich, das spielerisch die motorisierten Einheiten des deutschen Seenotrettungswerks vorstellt.


Merrit und Jonas testen das neue Kartenspiel gemeinsam mit Jörg Lüdtke, Vormann an Bord des in Büsum stationierten Seenotkreuzers HANS HACKMACK. Wer da wohl gewinnen wird?


32 verschiedene Schiffstypen aus unter­schiedlichen technischen Epochen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiff­brüchiger (DGzRS) vermitteln einen umfassenden Eindruck von der maritimen Rettungstechnik der Gegenwart und der Vergangenheit.

Beginnend mit der HERMANN MARWEDE, der größten und modernsten Einheit der DGzRS, werden von jeder Schiffsklasse ein Seenotkreuzer, ein Seenotrettungsboot so­wie verschiedene Tochterboote vorgestellt. Auch die bereits außer Dienst gestellten Schiffe und Boote tauchen, ebenso wie vier Fahrzeuge des Seenotrettungsdienstes der DDR, in dem zum großen Teil farbig gedruckten Kartenspiel auf.

Spielkriterien sind die Faktoren Länge, Tiefgang, Geschwindigkeit, Leistung sowie das Baujahr. Darüber hinaus gibt es für alle 32 abgebildeten Rettungseinheiten eine kurze Textinformation.

Ab sofort ist das Quartett "Seenotkreuzer - die Flotte der DGzRS" zum Preis von 9,80 Euro (zuzüglich Verpackung und Versandkostenpauschale 4,40 Euro) bei der DGzRS und auch über deren Online-Shop unter http://www.dgzrs.de <http://www.dgzrs.de>; erhältlich. Außerdem werden Bestellun­gen nach Vorkasse per Überweisung ausgeliefert (Bremer Landesbank, Konto 107 002 2004, BLZ 290 500 00). Ebenso kann das Quartett in gut sortierten Buchhandlungen erworben werden.

Im Verkaufspreis ist ein Spendenanteil von einem Euro für das Rettungswerk enthalten.


http://www.dgzrs.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

28.08.2006 13:13
#19 neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
unser neuer Vormann Stefan braucht was fürs Rettungsboot.
Ich bin dann auch pfündig geworden.

Eine gebrauchte und dem alter des Rettungsbootes optisch angepasste Schiffsglocke. Eine Neue hätte man ja bei einem Schiffsausrüster kaufen können. Doch neu? Ich weiß nicht.

Die ich gefunden habe, hat schon ein paar Jahre Christliche-Seefahrt auf dem Buckel. Haifa, Tanger, um nur ein Paar Häfen zu erwähnen. Es sind auch so einige Macken im laufe der Jahre an Ihr hängen geblieben. Sie wird jetzt aufgearbeitet, poliert und bei meinem nächsten Inselbesuch im September, werde ich sie Stefan übergeben.

Dann kann sie auf einem schönen Rettungsboot, ihren letzten, aber ich hoffe sehr, langen Dienst antreten.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

29.08.2006 06:06
#20 Zwei neue Schiffe antworten
Montag, 28. August 2006, 14:24
Zwei neue Schiffe für die Seenotretter DGzRS erteilt Auftrag an die Fassmer-Werft



Zwei neue Seenotkreuzer sind von der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) bei der Fassmer-Werft in Berne/Motzen (Weser) in Auftrag gegeben worden. Die ca. 20 Meter langen Spezialschiffe sollen in der zweiten Jahreshälfte 2008 abgeliefert werden.


Eine erste Seitenansicht zeigt den neuen Seenotkreuzer-Typ, der sich durch kompakte Bauweise auszeichnet und bei ca. 20 Meter Länge 22 Knoten (40,77 km/h) erreichen soll.


Auf der Basis eines seit Jahrzehnten als extrem seetüchtig bewährten Rumpfes ist von der DGzRS ein neues, kompaktes Einsatzfahrzeug entwickelt worden, das in der Lage ist, die Lücke zwischen den Seenotrettungsbooten von maximal 10,1 Meter und den derzeitig kleinsten Seenotkreuzern von 23 Meter Länge zu schließen.
Der neue Seenotkreuzer misst in der derzeitigen Planung 19,90 Meter Länge und 4,75 Meter Breite. Der Konstruktionstiefgang ist mit 1,30 Meter angegeben, die Verdrängung knapp 40 Tonnen.
Die Maschinenleistung liegt bei 1200 kW/1660 PS, die Höchstgeschwindigkeit bei 22 Knoten.
Ein Modell wurde im Schleppkanal der Hamburgischen Schiffbau-Versuchsanstalt getestet und durchlief dabei ausführliche Versuchsreihen in typischen, aber extremen Situationen, wie sie im Alltag der Seenotretter nicht selten sind.
Der erste Neubau wird seinen Dienst von der Station Greifswalder Oie in der Ostsee voraussichtlich im Herbst 2008 aufnehmen.

Spender haben die Möglichkeit, an der Namengebung für die neuen Seenotkreuzer mit der internen Baubezeichnung SK 30 und SK 31 mitzuwirken. Traditionell werden auch Neubauten bei der DGzRS ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert.


http://www.dgzrs.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

01.09.2006 11:11
#21 neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
hier seht ihr ein Paar Bilder von der Glocke, wie sie aufgearbeitet wird.

Noch ein paar Daten:

Höhe: ca. 15 cm ohne Aufhänger
Höhe komplett: ca 20 cm
Durchmesser: ca 20 cm
Material: Messing
Gewicht: wird nachgeliefert, aber nicht leicht. *g*

Gruß Jörg







Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

06.09.2006 13:13
#22 RE: neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
hier seht ihr wieder ein paar Bilder von der Glocke. Sie schmeißt sich richtig in Schale, für die neue Aufgabe und ist schon ganz rappelig das es endlich los geht. *freu* Ist aber noch nicht ganz fertig. Ich sagte ihr dann das der Dienstantritt auf Langeoog am 14. oder 15.09. ist. Da wurde sie noch rappeliger. *g*

Jörg der Trödel. Ps. Die Bilder hat Jane für uns hier eingestellt. Danke liebe Jane.

Die Glocke sieht in echt besser aus. Die Schatten (das Dunkle)sind durch das Foto entstanden. Im original Zustand sieht sie aus wie eine Neue. Alles glänzendes Messing. Also brauchen wir uns nicht Schämen. .-)<Pirat







Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

08.09.2006 15:55
#23 RE: neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
hier, der neueste Stand der Glocke.
Morgen bringe ich sie zum Schönheits-Chirugen.

R E T T U N G S B O O T - L A N G E O O G
1944

1944 natürlich mittig darunter. *g*

bekommt sie drauf graviert.

Jörg der Trödel.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

09.09.2006 13:13
#24 RE: neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
habe heute Morgen 10 Uhr pünktlich die Glocke zur Gravur weggebracht. Wenn der Graveur sie eingespannt bekommt wird sie beschriftet. (graviert)
Das sagt er mir aber erst am montag Morgen. Ich bin aber guter Dinge das es klappt.
Dann schauen wir mal.
Montag werde ich hier wieder berichten.

so würde es aussehen, wenn es klappt.

R E T T U N G S B O O T
....L A N G E O O G....
.........1944..........

Jörg der Trödel.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

11.09.2006 14:14
#25 RE: neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
hier der aktuelle Stand.
Leider bekommen wir es bis Donnerstag nicht hin. Es ist eine Rundgravur und die kann nicht jeder, weil die Schiffsglocke nicht eingespannt werden kann. Zu groß. Ich habe jemanden aufgetrieben, der braucht aber 1 Woche dazu. Also nehme ich sie im Dezember nochmal mit, wenn der Vormann Stefan es so möchte. Dann lassen wir sie rund-gravieren.

Jörg der Trödel.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

12.09.2006 12:12
#26 RE: neue, alte Glocke für das Rettungsboot > L A N G E O O G < antworten
die Glocke ist jetzt verpackt für die große Reise.

Jörg der Trödel.

jane
Maschinist auf der Langeoog III


Beiträge: 26.341

15.09.2006 07:52
#27 Die Übergabe der Glocke antworten

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

18.09.2006 12:34
#28 RE: Die Übergabe der Glocke antworten
es war ein Traumwetter wie es besser nicht hätte sein können.
Alle waren zufrieden. Jetzt hat sie ihren Arbeitsplatz eingenommen und macht ersteinmal ihren Dienst. Zum Saisonende gehts dann in den verdienten Urlaub nach Essen, wo sie einer kleinen Verschönerung, stillhalten muß. Bis dahin sind aber noch so einige Tage Zeit. Wenn der Urlaub dann vorbei ist, wird sie einen neuen Platz, an einem schönen Halter einnehmen. Ich werde dann wieder berichten. PS. Sie möchte auch mal so einige Langeoog-Fans kennenlernen. Also wenn Ihr mal auf L'oog seid, keine Scheu. Rauf aufs Rettungsboot und in Ruhe mal alles ansehen.
Unser Vorman Stefan wird Euch alles erklären.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

22.09.2006 16:16
#29 DGzRS mit den Handballern auf neuem Kurs antworten

Handballer und Seenotretter auf neuem Kurs


Vertreter der Handballabteilung des LTV Wuppertal und der DGzRS haben in Wuppertal eine neuartige Kooperation verabredet. Ausgangspunkt war der Wunsch der Handballer, sich über ihre sportlichen Aktivitäten hinaus im sozialen Bereich zu engagieren. Im Umfeld der Mann­schaft, insbesondere bei Heimspielen, und mit einem kostenlosen Aufdruck auf den Trikots wird der LTV künftig auf die Arbeit der Seenotretter aufmerksam machen und durch ver­schiedene Aktionen dazu beitragen, dass die DGzRS neue Fördermitglieder gewinnen und Spendenerlöse erzielen kann.



Im Gegenzug versprechen sich die LTV-Verantwortlichen einen zusätzlichen Werbeeffekt für ihre Regionalligamannschaft. Die DGzRS wiederum erhofft sich durch die Zusammenarbeit vor allem eine Steigerung des Bekanntheitsgrades im Binnenland und – wie gesagt – die Gewinnung neuer Förderer und Spender.



Eine Kooperation in dieser Form hat es bislang noch nicht gegeben. „Wir hoffen jetzt auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den Handballern", freute sich DGzRS-Geschäftsführer Dr. Bernd Anders nach dem ersten Gespräch mit dem LTV über das Engagement der Sportler, wobei er ausdrücklich darauf hinwies, dass hierbei nicht der Eindruck entstehen dürfe, dass die Seenotretter den LTV etwa als Sponsor unterstützten.



Mit Wolfgang Wohlers steht in Wuppertal und somit vor Ort ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der Rettungsgesellschaft bereit, der die Initiative des LTV mit eigenen Aktionen ergänzen und als Ansprechpartner den neuen gemeinsamen Kurs begleiten wird.


In der DGzRS hat der LTV einen Partner gefunden, der, obwohl ausschließlich an den deutschen Küsten tätig, historisch gewachsene Verbindungen mit dem heutigen Wuppertal hat. Schon unmittelbar nach Gründung der Gesellschaft lassen sich in alten Listen Spender aus Barmen und Elberfeld entdecken, wo es auch bereits so genannte „Binnenbezirksvereine“ gab. Unter den damaligen Spendern finden sich so klangvolle Namen wie von der Heydt, Engels, Mittelsten Scheid, Meckel oder Schuchard, die man heute auf Straßenschildern in der Stadt an der Wupper wieder findet. Ende des 19. Jahrhunderts trugen auch zwei Ruderret­tungsboote Namen aus dem Bergischen: Wie man einer Aufzeichnung aus dem Jahr 1888 entnehmen kann, war das Boot "Elberfeld" im Süden der Insel Amrum stationiert, das Boot "Barmen" im Westen der Insel Norderney.


http://www.dgzrs.de

und immer daran denken, auch mal spenden.


Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

25.09.2006 16:16
#30 DGzRS --- Gewinnspiel antworten

22/09 2006:
"Jede Sekunde zählt - The Guardian" Gewinnspiel


Ab 19. Oktober in den deutschen Kinos: “Jede Sekunde zählt – The Guardian”, ein Film über die Kollegen von der US-Coast Guard und ihre Rettungsschwimmer.

Hauptdarsteller in diesem atemberaubenden, hochemotionalen und bis zur letzten Sekunde spannenden Kinofilm sind Kevin Costner und „Nachwuchsstar und Teenieschwarm“ Ashton Kutcher.

In Zusammenarbeit mit dem Filmverleih Buena Vista International bietet die DGzRS folgendes Gewinnspiel an:

Search and Rescue – Suche und Rettung: In unseren Gebieten von Nord- und Ostsee ist die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger dafür zuständig.



Vervollständigen Sie die Zeile: DGzRS – die See . . . re . . er!



und schreiben Sie diese als Lösung auf einer ausreichend frankierten Postkarte an:

DGzRS
Kennwort: The Guardian
Postfach 10 63 40
28063 Bremen

Einsendeschluss: Freitag, 13. Oktober 2006 (Datum des Poststempels)
Zu gewinnen gibt es:
15 x 2 Kino-Freikarten,
je 5 Mützen und je 5 T-Shirts im Filmlook
sowie von der DGzRS als Sonderpreis eine ausgewehte Seenotkreuzer-Flagge!

Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Nicht teilnahmeberechtigt sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGzRS. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und nun viel Glück und volle Kraft voraus- und viel Spaß im Kino ab dem 19.10 mit „Jede Sekunde zählt“!!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 47
 Sprung  
http://www.langeoog-fans.de;
www.bilder-hochladen.net
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen