Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum der Langeoog-Fans

schiff wasserturm sanddorn lale strand rose seenot sonnenuntergang inselbahn

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 695 Antworten
und wurde 58.199 mal aufgerufen
 Wissenswertes über Langeoog
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 47
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

21.01.2009 20:20
#196 Hoher Besuch bei den Seenotrettern antworten

Am Montag, dem 19. Januar 2009 besuchte Generalmajor Robert Bergmann, Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr, zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der höchsten deutschen militärischen Ausbildungsstätte die Zentrale der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Bremen.

Im Mittelpunkt des Treffens stand ein genereller Gedankenaustausch mit Vorstand und Geschäftsführung des Rettungswerkes, bei dem besonders die gute zivilmilitärische Zusammenarbeit sowie die Eigenverantwortlichkeit und Unabhängigkeit des deutschen Seenotrettungsdienstes hervorgehoben wurden.

Während eines Rundgangs durch das Haus informierte sich Generalmajor Bergmann u.a. in der Seenotleitung (MRCC) Bremen über die Arbeit der Seenotretter. Zum Abschluss konnte er am Simulator in der SAR-Schule der DGzRS virtuell einen Seenotkreuzer im Einsatz steuern

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

09.02.2009 04:04
#197 Besonderer Bildband vorgestellt antworten

09.02.2009: �SK 30� und �SK 31� � das sind die internen Baunummern der neuen Schiffe für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). �SK 30� wurde am 6. Januar 2009 auf den Namen �Eiswette� getauft und ist stationiert in Nordstrand (Schleswig-Holstein), �SK 31� wird voraussichtlich im April in Dienst gestellt und von der Greifswalder Oie (Mecklenburg-Vorpommern) aus eingesetzt. In dem Bildband �SOS � Neue Kreuzer für die Seenotretter�, den der Bremer Publizist Lutz Ruminski in Zusammenarbeit mit der DGzRS herausgegeben hat, geht es um den Bau der beiden 20-Meter-Spezialschiffe.

Die fotografischen Perspektiven des Buches sind ungewohnt � und ausschließlich Schwarzweiß. Ruminski setzt für die Dokumentationen in seiner Buchreihe �Edition 63� analoge Kameras und klassisches Filmmaterial ein, im Mittelpunkt steht der �Weg zum Produkt�. Für interessante optische Effekte sorgt in diesem Fall nicht zuletzt das Baumaterial der Schiffe: Bereits seit Jahrzehnten lässt die DGzRS alle neuen Kreuzer aus einem besonders seewasserbeständigen Aluminium herstellen. Die jüngsten Bauten entstanden auf der Basis eigener Entwürfe der Seenotretter auf der Fr. Fassmer-Werft in Bardenfleth (Unterweser).

Das Buch �SOS � Neue Kreuzer für die Seenotretter� (48 Seiten im Format 18,5 mal 18,5 Zentimeter, Hardcover) ist zum Preis von 19,95 Euro direkt bei der DGzRS, über den Buchhandel oder im Internet unter http://www.edition63.de erhältlich.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

10.02.2009 20:30
#198 Peilsysteme retten Leben antworten

Um ein Rettungsteam auch bei schlechter Sicht direkt zum Verunglückten zu führen, gibt es zum Peilen von Notsendern keine technische Alternative. RHOTHETA entwickelt für diesen Zweck hochpräzise und zuverlässige Peilgeräte für professionelle Search-and Rescue-Organisationen (SAR). Mit seinen SAR-Peilsystemen RT-202, RT-300 und RT-500-M bietet RHOTHETA robuste und präzise Peilsysteme für die Ausrüstung von Seenotrettungskräften aller Art. Die DGzRS-Service GmbH hat mit der RHOTHETA Elekektronik GmbH einen Kooperationsvertrag in dem ein Teil des Erlöses den Seenotrettern gespendet wird. Am 10.02.2009 konnte bereits die stolze Summe über 10.692,15 EUR von Kapitän Peter Reymer, Vertriebsleiter Rhotheta Elektronik GmbH, zugunsten der DGzRS per Scheck übergeben werden.

Kaptiän Peter Reymer, Vertriebsleiter Rhotheta Elektronik GmbH und Heinrich Hoppe, Geschäftsführer DGzRS bei der Scheckübergabe in der Zentrale Bremen.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

15.02.2009 14:14
#199 SK31 hat auf seiner Station fest gemacht antworten
Klar P 3!“ heißt es seit dem 6. Februar auch für SK 31, den zweiten 20-m-Neubau. Der Seenotkreuzer hat auf seiner Station Greifswalder Oie festgemacht. Vormann Hartmut Trademann und seine Besatzung werden das Schiff im Ostseerevier auf Herz und Nieren prüfen. Im Hintergrund sind die Gebäude der Seenotrettungsstation zu sehen.


Die FRITZ BEHRENS legt ab - SK 31 legt an. Die „alte Dame“ (Bj. 1981) nimmt Kurs auf Laboe bei Kiel , wo sie für einige Zeit den Seenotkreuzer BERLIN vertritt, der seinen routinemäßigen Werftaufenthalt antritt. Der Neubau EISWETTE hat auf seiner Station Nordstrand an der Westküste von Schleswig-Holstein schon seine ersten Einsätze, vornehmlich Krankentransporte von der Insel Pellworm, hinter sich.


http://www.seenotretter.de

Zweiter Neubau auf Station - SK 31
auf der Greifswalder Oie stationiert




Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

18.02.2009 02:40
#200 Seenotretter im Einsatz für schwerverletzten Hund antworten
17.02.2009 | 13:11


Die Fahrt zum Tierarzt machte Windhund Hasko von Juist gestern mit den Seenotrettern: Nachdem der 3-jährige Rüde, bei dem es sich genaugenommen um einen Whippet handelt, mit einer schweren Bauchwunde nach Haus gekommen war,

war für Herrchen Olaf Weers zunächst guter Rat teuer.
Auf der nur bei Hochwasser erreichbaren Nordsee-Insel Juist gibt es keinen Tierarzt, aufgrund des Nebels war ein Flug ans Festland ebenfalls nicht möglich.

In dieser Situation kam die Besatzung vom Seenotrettungsboot WOLTERA der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zu Hilfe: Der durch den Blutverlust schon stark geschwächte Hund wurde auf dem Seeweg zum Tierarzt nach Norderney gebracht, wo die Wunde fachgerecht versorgt werden konnte.
Der Windhund hat für seinen gefährlichen Ausflug den richtigen Namensgeber: Er ist nach der Hauptperson eines Romans von Martin Luserke benannt - einem mittelalterlichen Seehelden.


http://www.seenotretter.de

Juister Windhund „Hasko“, im Bild auf Herrchens Segelboot, musste jetzt von den Seenotrettern zum Tierarzt gebracht werden.
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

18.02.2009 18:30
#201 Bundesverdienstkreuz für Detlev Sass antworten
18.02.2009 | 16:48


Vormann Detlev Sass aus Kiel von der Freiwilligen-Station Schilksee ist vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Ministerpräsident Peter Harry Carstensen überreichte die Auszeichnung am Dienstag, 17. Februar, im Schifffahrtsmuseum in Kiel.

Detlev Sass engagiert sich seit über drei Jahrzehnten im Bereich der Seenotrettung. Er hat 1977 als Rettungsmann der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sein ehrenamtliches Engagement aufgenommen. Seit 2002 ist er Vormann der Rettungsstation in Kiel-Schilksee und leitet dort ein achtzehnköpfiges Team mit zwei Seenot-Rettungsbooten in der Kieler Bucht.
Mit über dreißig Jahren Erfahrung ist er das dienstälteste Besatzungsmitglied der Rettungsstation, die der Sicherheit der vielbefahrenen Ostsee dient. Die Station ist ganzjährig rund um die Uhr dienstbereit und in kürzester Zeit einsatzfähig. Detlev Sass ist das große Vertrauen der Menschen auf See in die DGzRS eine besondere Verpflichtung. Jedes Jahr leitet er 200 bis 300 Einsatz- und Ausbildungsfahrten.
Die Aus- und Fortbildung der Besatzungsmitglieder liegt ihm besonders am Herzen. Unter seiner Leitung finden auch Übungen mit Besatzungen anderer Boote statt. Er selbst bildet sich kontinuierlich fort, um die Such- und Rettungsaufgaben professionell wahrzunehmen und die medizinische Erstversorgung von verletzten oder erkrankten Personen auf See auf hohem Niveau zu gewährleisten.

BU
Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (r.) übereichte Vormann Detlev Sass die Auszeichnung in Kiel.
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

19.02.2009 17:47
#202 "Bootschafterin " Bettina Tiedjen im Einsatz antworten
Der Landes-Presseball Niedersachsen ist das gesellschaftliche Highlight für Wirtschaft, Politik, Medien, Kultur und Sport in Niedersachsen und wird vom Deutschen Journalisten-Verband und vom Hannover Congress Centrum veranstaltet, wo er auch Ende Januar 2009 wieder stattfand. In diesem Jahr führte die NDR-Moderatorin und „Bootschafterin“ der DGzRS, Bettina Tietjen, durch das Programm. Sie ließ es sich nicht nehmen, die zahlreichen Medienvertreter auf ihr Ehrenamt hinzuweisen und präsentierte publikumswirksam das Sammelschiffchen - natürlich auch zur „Befrachtung“. Weitere Einsätze sind vorgesehen…-

http://www.seenotretter.de
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

01.03.2009 18:11
#203 Respekt vor den Naturgewallten antworten
… das gilt für die Besucher des neueröffneten Erlebniszentrum Naturgewalten auf Sylt ebenso wie für die Seenotretter!


m 21. Februar 2009 war es soweit: Was drei Enthusiasten des Alfred-Wegener-Instituts 1998 als eher verrückte Idee präsentierten, ist elf Jahre später Realität geworden. In List auf Sylt wurde am 21. Februar 2009 das Erlebniszentrum Naturgewalten eröffnet. Auf 1.500 m2 Ausstellungsfläche erfahren die Besucher auf spielerische, emotionale und interaktive Weise Interessantes und Spannendes über die drei großen Themen "Kräfte der Nordsee", "Leben mit Naturgewalten" und "Klima, Wetter, Klimaforschung".



Die Seenotretter präsentieren sich dort nicht nur mit beeindruckenden Filmsequenzen an exponierter Stelle. In Sichtweite des Erlebniszentrums liegt unser Seenotkreuzer MINDEN klar zum Einsatz. Die Kombination eines exklusiven DGzRS-Vortrages mit einer Besichtigung des Kreuzers ist ein attraktktives Angebot für alle Sylt-Urlauber, und das nicht nur bei Schlechtwetter.


http://www.seenotretter.de
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

03.03.2009 21:00
#204 500 Euro für die Seenotretter antworten
03.03.2009 | 11:44

Zum Abschluss der Messe BOATFIT wurde das Ergebnis der Versteigerung zu Gunsten der Seenotretter bekanntgegeben. Am Messestand der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) trafen sich Ulrich Fader, Vormann des Seenotkreuzers HERMANN RUDOLF MEYER, Gabriele Frey, Projektleiterin BOATFIT, sowie Hans Peter Schneider, Geschäftsführer mgh GmbH, und dankten nochmals allen Beteiligten an der Versteigerung.

. "Unser Seenotkreuzer liegt gerade in der Werft in Bremen. Das Geld können wir für die umfangreichen Umbaumaßnahmen gut gebrauchen, denn die Sicherheit an Bord hat für uns oberste Priorität", sagte Ulrich Fader.


http://www.seenotretter.de


(Foto: Jan Rathke)
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

11.03.2009 19:49
#205 Neuer Seenotkreuzer EISWETTE antworten

Neuer Seenotkreuzer EISWETTE sorgt für Sicherheit im Revier vor Nordstrand
11.03.2009 | 14:49

19,90 Meter lang, 22 Knoten schnell und nur 1,30 Meter Tiefgang


EISWETTE ist der Name des neuen Seenotkreuzers der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger). Das knapp 20 Meter lange Spezialschiff ist am Mittwoch, dem 11. März 2009, im Hafen von Strucklahnungshörn auf der Halbinsel Nordstrand (Schleswig - Holstein) in Dienst gestellt worden.

Mit der Namengebung bei der Taufe am 6. Januar in Bremen würdigten die Seenotretter das langjährige und großzügige Engagement der Bremer Eiswette und ihrer Gäste, die bei dem traditionellen Stiftungsessen zugunsten der DGzRS spenden.
Seit 1928/29 wird dieser Brauch praktiziert. Allein in diesem Jahr konnte ein Spenden-Rekordergebnis in Höhe von über 300.000 Euro erzielt werden.


Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen, hob in seiner Ansprache das Engagement sowohl der Seenotretter wie auch das der über 35.000 Spender allein in Schleswig-Holstein hervor. Sie würden durch ihre freiwilligen Zuwendungen und Spenden zur erfolgreichen Arbeit der DGzRS beitragen. "Dafür möchte ich mich heute bei allen Beteiligten herzlich bedanken", sagte Carstensen.

Bereits 1980 wurde ein Seenotkreuzer auf den Namen EISWETTE getauft, der jetzt zum Jahreswechsel ausgemustert wurde. Darüber hinaus hat es früher auch schon einmal ein Tochterboot gegeben, das den Namen EISWETTE VON 1829 trug.

Die neue EISWETTE wird von einer drei Mann starken Besatzung gefahren. Vormann ist Hans-Jürgen Hansen. DGzRS-Vorsitzer Michael Grobien zeichnete Hansen für seine 25-jährige Zugehörigkeit zum Seenotrettungswerk mit der Goldenen Ehrennadel aus.
Er hatte zuvor das Kommando auf der bewährten VORMANN LEISS (23 m Länge), die die EISWETTE 1 (23 m Länge) abgelöst hat. Dieser Seenotkreuzer ist nach 28 Jahren im harten Seenoteinsatz außer Dienst gestellt worden.

Das 19,90 Meter lange und 38 Tonnen verdrängende Spezialschiff hat in den vergangenen Wochen ein umfangreiches Erprobungsprogramm in der Nordsee unter zeitweise schweren Wetter– und Seegangsbedingungen absolviert.
Die Anforderungen an dieses 1660 PS starke und 22 Knoten (= ca. 40 km/h) Typschiff - das erste einer neuen Klasse - liegen gezielt im Einsatz im küstennahen Bereich auch bei geringen Wassertiefen. Mit einem Tiefgang von lediglich 1,30 Meter kann die EISWETTE vor allem in Revieren eingesetzt werden, in denen größere Seenotkreuzer auf ihr Tochterboot angewiesen sind.

Selbstverständlich verfügt die EISWETTE auch unter extremen Wetterbedingungen im freien Seeraum über ein hohes Maß an Sicherheit – wie alle Einheiten der Rettungsflotte.
Auf ein Wohndeck, wie es bislang auf Seenotkreuzern eingerichtet wurde, haben die Kon¬strukteure verzichtet. Die Besatzung lebt nicht an Bord, sondern im Stationsgebäude auf der Insel. Innerhalb kürzester Zeit kann der Seenotkreuzer besetzt werden und zum Einsatz aus¬laufen. Weitere besondere Merkmale dieses in der bewährten Netzspanten-Bauweise kon¬struierten Schiffstyps sind der ergonomisch gestaltete Arbeitsplatz sowie eine umfassende Ausrüstung für die medizinische Erstversorgung an Bord. Eine Feuerlöschpumpe mit einer Förderleistung von 2300 Liter/min. kann bei Bränden auf See eingesetzt werden.

Ein Novum stellt das elektrische Bordnetz mittels Datenbussystems dar. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Leitungssystem zum Austausch von Daten und Energie zwischen Steuerele¬menten und elektrischen Systemen, wie dies in einem Computer, aber auch in Flugzeugen und immer häufiger in komplexen Maschinen und modernen Kraftfahrzeugen geschieht. Neben der erhöhten Betriebssicherheit führt dies zu einer deutlichen Gewichtseinsparung.

Neu ist auch der zum Einsatz kommende Typ eines offenen Arbeitsbootes in der für die See¬notkreuzer typischen Heckwanne mit Klappheck. Aufgrund der kompakten Maße des Seenot¬kreuzers stehen nicht der Platz und die Tragfähigkeit für ein den Anforderungen der DGzRS gerecht werdendes Tochterboot zur Verfügung. Zu Gunsten des erreichbaren geringen Tief¬gangs des Seenotkreuzers wurde hierauf bewusst verzichtet. Mit dem neuen, 30 Knoten (ca. 55 km/h) schnellen „Arbeitsboot“ NOVIZE verfügt die EISWETTE dennoch über ein leistungsfähi¬ges Einsatzmittel zur Assistenz bei Einsätzen bzw. zum Befahren von Flachwassergebieten.

Bei der Wahl des Rumpfes der neuen Seenotkreuzer wurde auf eine im Prinzip bewährte Form zurückgegriffen, die bereits vor 40 Jahren entworfen worden ist und kennzeichnend für vier der ehemaligen 19-m-Seenotkreuzer war. Durch Optimierung der Linien ist es gelungen, die außer-gewöhnlich gute Seetüchtigkeit trotz einer moderaten Erhöhung der maximal erreichbaren Geschwindigkeit beizubehalten. Bewusst wurde auf eine noch höhere Geschwindigkeit ver¬zichtet, da sich diese zu Lasten der Seetüchtigkeit und damit der Sicherheit hätte auswirken können.

Der Hauptmotor ist weitestgehend frei von Nebenaggregaten und steht damit praktisch aus¬schließlich für den Antrieb des hochfesten Propellers aus Kohlefaser zur Verfügung. Dies kommt den Manövriereigenschaften und vor allem der Betriebssicherheit zu Gute. Ein ausgefeiltes hydraulisches System sorgt dafür, dass im Normalbetrieb immer ausreichend Energie für das elektrische Bordnetz, die Feuerlöschpumpe oder den Bugstrahler vorgehalten werden kann. Bei Ausfall der Hauptmaschine steht zudem ein hydraulischer Hilfsantrieb zur Verfügung, um den Seenotkreuzer sicher aus einem Gefahrenbereich und zurück in den schützenden Hafen zu fahren.

Selbstverständlich ist dieser neue Fahrzeugtyp wie alle Seenotkreuzer als Selbstaufrichter im Falle des Durchkenterns konzipiert. Gemeinsam mit der Fassmer-Werft wurde ein aufwendiger Kenterversuch durchgeführt, der die Berechnungen der Konstrukteure bestätigte: Innerhalb kürzester Zeit richtete sich der kieloben im Wasser liegende Rumpf von selbst wieder auf.


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

19.03.2009 18:18
#206 DGzRS: die Seenotretter antworten
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Finanziert ausschließlich durch Spenden. Die Seenotretter sind an der deutschen Nord- und Ostseeküste jeden Tag 24 Stunden mit einer Flotte von mehr als 61 Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten einsatzbereit. Jahrbuch 2008 pdf

http://www.seenotretter.de
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

23.03.2009 18:33
#207 RE: DGzRS: die Seenotretter antworten

20.03.2009 | Längsseits Ausgabe 1 2009
Das interne Magazin der Seenotretter als pdf-Download

http://www.dgzrs.de/index.php?id=304

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

08.04.2009 08:08
#208 DGzRS: die Seenotretter antworten
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Finanziert ausschließlich durch Spenden. Die Seenotretter sind an der deutschen Nord- und Ostseeküste jeden Tag 24 Stunden mit einer Flotte von mehr als 61 Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten einsatzbereit.

http://www.seenotretter.de
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

10.04.2009 15:00
#209 Rock’n Art - Neue Gemälde-Ausstellung im rock’n’popmuseum antworten
09.04.2009 | 14:06

Verleihung Nord-Award und Konzert mit Fräulein Menke und Uschi Nerke

Neue Gemälde-Ausstellung im rock’n’popmuseum


Dein Gesicht ist die Landschaft deiner Seele... sagt Kurt Schulzke. Und das ist genau das, was der Hamburger Pop Art-Künstler mit feiner Beobachtungsgabe und visionären Ideen zu einzigartigen Gemälden verschmelzen lässt.


Vom 8. Mai - 5. Juli zeigt das Gronauer rock’n’popmuseum in der Sonderausstellung „Rock’n Art“ ausgewählte Musikerportraits von Kurt Schulzke. Das außergewöhnliche Kunstprojekt ist eine visuelle Zeitreise durch die Internationale Geschichte der Rock- und Popmusik. Im Mittelpunkt steht das bekannte Gemälde „The Last Supper“ oder „Elvis meets Stones & Beatles“. Die Ausstellung wird am 8. Mai um 19.00 Uhr eröffnet. Ein weiteres Highlight das Abends ist die Verleihung des Nord-Awards, der an Persönlichkeiten verliehen wird, die durch ihre Lebensleistung oder außergewöhnliche Taten den Norden Deutschlands symbolisch repräsentieren. Preisträgerin ist die Sängerin Fräulein Menke, die mit ihrem Hit „Hohe Berge“ zum Kultstar der Neuen Deutschen Welle avancierte. Im Anschluss präsentiert sie mit ihrer Band Gierig ein Konzert mit den Hits aus der NDW-Zeit. Durchs Programm führt an diesem Abend Beat Club-Legende Uschi Nerke.


Kurt Schulzke

Als einer der Pioniere der „Hamburger Szene“ machte Kurt Schulzke sich nicht nur als Pianist sondern unter dem Kürzel „KUSCH“ auch als Karikaturist und Illustrator einen Namen. 1973 entstand seine Band „Schulzkes Skandaltrupp“, mit der er unzählige Konzerte in ganz Deutschland absolvierte. Doch letztlich wurde die Malerei zu seiner Profession. Dabei ist ihm die Farbgebung ebenso wichtig wie Ausdruck und Komposition des Bildes. Man spürt den Musiker im Maler. Farben, Formen und Töne verschmelzen zu einer unzertrennlichen Einheit. Kurz: Musik swingt in seinen Bildern. Der Stil seiner Werke reicht vom Fotorealismus bis zur Abstrakte; ist aber immer seine Pop Art und unverkennbar „KUSCH“. http://www.schulzke.de


Der Nord-Award

Der Nord Award wird seit 2004 an charismatische Persönlichkeiten verliehen, die durch ihre Lebensleistung oder außergewöhnliche Taten den Norden Deutschlands symbolisch repräsentieren. Ebenso werden aber auch Norddeutsche Organisationen, Kultur-Projekte oder Institutionen mit Kult-Status mit diesem Ehrenpreis ausgezeichnet. Verbunden ist die Preisverleihung am 8. Mai im rock’n’popmuseum mit der feierlichen Enthüllung eines Portrait-Gemäldes der Preisträgerin Fräulein Menke. http://www.nord-award.de


Fräulein Menke

Fräulein Menke gehörte zu den ganz großen Stars der Neuen Deutschen Welle. Zusammen mit Nena wurde sie zum neuen deutschen Fräuleinwunder erkoren und war eine der ersten, die mit ihrer schrillen Show in die ZDF-Hitparade eingeladen wurde. Ihre erste Single "HOHE BERGE" stürmte direkt die Deutschen TOP 10 und hat sich bis heute 2,5 Millionen mal verkauft. Es folgten weitere Hits wie "Tretboot in Seenot" sowie insgesamt mehr als 100 Fernsehauftritte in einem einzigen Jahr! Von den BRAVO-Lesern wurde sie zu den 10 beliebtesten Sängerinnen des Jahres 1982 gewählt. http://www.frlmenke.de


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) statt. Zur Vernissage um 19 Uhr wird herzlich eingeladen, das Konzert zum Eintrittspreis von 5 EUR startet im Anschluss gegen 20 Uhr. Verleihung Nord-Award und Konzert mit Fräulein Menke und Uschi Nerke.


http://www.seenotretter.de
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

17.04.2009 20:40
#210 Kleine Feuerlöscher an Bord antworten
16. April 2009 | 00:10 Uhr | von Doreen Schulz


Amelie und Finn Mumm, Sebastian Schade, Vincent Noah Lerche Doreen Schulz
Etwa 30 Kinder informierten sich gestern Nachmittag bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger über die Arbeit der Menschen an Bord. Der Höhepunkt war die Besichtigung des Seenotkreuzers "Vormann Jantzen".
WARNEMÜNDE - Wie melden sich Menschen die in Seenot geraten sind? Wie lange dauert eine eine Rettungsaktion im Normalfall?

Neugierig löcherten die Mädchen und Jungen gestern Nachmittag Jörg Westphal von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit Fragen.

Angebot von maritimen und lehrreichen Veranstaltungen Mit dabei auch Familie Meisel aus Leipzig, die schon den ein oder anderen Urlaub im Ostseebad genossen hat. "Immer wenn wir eine Hafenrundfahrt machen, ist Friedrich ganz fasziniert von den Seenotkreuzern", erzählt Papa Gunar.

Als er beim Frühstück von der Veranstaltung las, war klar das er mit seinem Sohnemann und Tochter Charlott vorbeischaut. "Auch nicht ganz uneigennützig", gesteht er mit einem Augenzwinkern. "In den Ferien versuchen wir immer möglichst viele lehrreiche und maritim geprägte Veranstaltungen anzubieten", sagt Bettina Krüger von der Tourismuszentrale. Vor ein paar Jahren ging die Zentrale auf Suche nach Partnern und wurde unter anderem bei der DGzRS fündig.

Nachdem die Fragerunde beendet war, wurde es plötzlich still im Raum des Informationszentrums Am Leuchtturm 1. Aufmerksam lauschten die Kinder einem Videofilm. Gezeigt wurde die Arbeit an Bord eines Seenotkreuzers. Anschließend folgte der Höhepunkt: die Besichtigung des Seenotkreuzers "Vormann Jantzen" Am Alten Strom. Schnell verschafften.

Weiterführende Links

MEHR INFOS IM WEB
DGzRS - Mehr über die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

sich die Lütten einen Überblick. Auf dem oberen Deck legten einige Mutige sogar Hand am Feuerlöschmonitor an. Den Wunsch, dass dieser mit Wasser spritzt konnte Jörg Westphal seinen kleinen Schützlingen aber nicht erfüllen. "Der kommt nur zum Einsatz, wenn es wirklich brennt", sagt er erklärend.


Quelle: Norddeutsche Neueste Nachrichten

http://www.nnn.de/lokales/rostock/artike...er-an-bord.html

Amelie und Finn Mumm, Sebastian Schade, Vincent Noah Lerche Doreen Schulz
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 47
 Sprung  
http://www.langeoog-fans.de;
www.bilder-hochladen.net
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen