Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum der Langeoog-Fans

schiff wasserturm sanddorn lale strand rose seenot sonnenuntergang inselbahn

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 695 Antworten
und wurde 58.199 mal aufgerufen
 Wissenswertes über Langeoog
Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 47
Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

27.10.2009 18:38
#256 Gelungene Gala für die Seenotretter antworten

Prominente Redner und Künstler, über 200 großzügige und gut gelaunte Gäste sowie ein ansehnlicher Spenden-Erlös nach einer ersten Schätzung von rund 140.000 Euro – dies ist das Fazit der Charity Gala zu Gunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Bremen.


Schauplatz am Freitagabend, 9. Oktober 2009, war die altehrwürdige Obere Halle des Bremer Rathauses. Nachdem Michael Grobien, Vorsitzer der DGzRS, die Teilnehmer begrüßt hatte, ergriffen Bundespräsident a.D. Roman Herzog und Unternehmensberater Prof. Dr. Björn Bloching, in Vertretung für den kurzfristig erkrankten Dr. Roland Berger, das Wort. Anschließend rezitierte Schauspieler Uwe Friedrichsen die Gedichte „Nis Randers“ und „John Maynard“ und las aus dem Buch „Orkanfahrt“. Als Glücksfee im Rahmen einer ausgesprochen hochwertig ausgestatteten Tombola fungierte Beat-Club-Legende Uschi Nerke. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Bläserquintett der Bremer Philharmoniker. Durch das abwechslungsreiche, maritim geprägte Programm führte TV-Moderatorin Clarissa Ahlers. Alle „Protagonisten“ hatten auf ihre Gagen verzichtet und trugen somit zu dem stolzen Ergebnis der Veranstaltung bei.


Strahlende Gesichter nach der Tombola bei der DGzRS-Gala…

…gab es in der Oberen Rathaushalle: (v.l.) Hapag Lloyd – Geschäftsführer Günther Brauer, Gewinner Lars Friedrichsen (Flug German Wings), Gewinnerin Helga Isermann (HAPAG Lloyd Kreuzfahrt), DGzRS-Geschäftsführer Heinrich Hoppe, Gewinnerin Dorte Dettmer (Wempe-Brillant-Collier), Beat-Club-Ikone und Glücksfee Uschi Nerke, Wempe-Leipzig-Geschäftsführer Peter Peters, OAS/regiodata-Geschäftsführerin Kerstin Schwimmbeck, Gewinner Thorsten W. Michels (Mühle-SAR-Timer), Gewinner Adolf Brand (OAS-Laptop). Die wertvollen Preise waren von den genannten Firmen gestiftet worden. Die Einnahmen aus dem Los-Verkauf flossen in den Gesamterlös (ca. 140.000 Euro) der Gala ein.


Nach dem erfolgreichen Auftakt im Januar 2008 in Berlin, damals mit Bundespräsident Horst Köhler, zugleich Schirmherr der Seenotretter, als Ehrengast und der ausnahmslos positiven Resonanz in diesem Jahr in Bremen gibt es in Reihen der DGzRS bereits jetzt Überlegungen für eine weitere Charity Gala in einem anderen Bundesland.


http://www.seenotretter.de


In der Oberen Halle des Bremer Rathauses begrüßte DGzRS-Vorsitzer Michael Grobien (r.) Bundespräsident a.D. Roman Herzog und den Präsidenten der Bürgerschaft der Freien Hansestadt Bremen, Christian Weber (l.).

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

01.11.2009 05:22
#257 Seenotretter zeichnen Seeleute aus antworten

Seenotretter zeichnen Seeleute aus
30.10.2009 | 11:13


In drei Fällen hat die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) Rettungsmaßnahmen auf hoher See mit der Verleihung ihrer Rettungsmedaillen ausgezeichnet.



So erhielten Kapitän und Besatzung des MS „CMA CGM Baudelaire“ der Reederei NSB, Buxtehude, die Medaille für Rettung aus Seenot am Bande in Silber in Anerkennung des vorbildlichen und mit großem seemännischen Geschick geführten Einsatzes zur Rettung von zwei Schiffbrüchigen eines Stückgutfrachters am 16. Januar 2008 im Chinesischen Meer.

Eine bronzene Medaille wurde vergeben an MS „Mol Wish“, ebenfalls NSB, nachdem am 14. Juni 2008 im Indischen Ozean zwölf Schiffbrüchige des Motorschiffes „Comet“ gerettet werden konnten.

Ferner wurde der Einsatz von Schiffsführung und Besatzung des MS „Dorian“ der E. Komrowski Reederei, Hamburg, mit einer Medaille in Bronze gewürdigt. Seinerzeit, am 16. April 2009, war es gelungen, 83 Schiffbrüchige des MS „Ile D‘ Anjouan“ vor der ostafrikanischen Küste aufzunehmen und in Sicherheit zu bringen.


http://www.seenotretter.de


Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

03.11.2009 18:18
#258 Seenotretter ziehen Zwischenbilanz zum Herbst: antworten

DGzRS-"Bootschafterin" Bettina Tietjen und DGzRS-Vorsitzer Michael Grobien präsentieren eine Ideenskizze des Seenotkreuzer-Neubaus.


03.11.2009 | 10:00


Bei 1966 Einsätzen 790 Menschen aus Seenot gerettet und drohender Gefahr befreit


790 Menschen haben die Besatzungen der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) in den ersten zehn Monaten des Jahres 2009 aus Seenot gerettet und aus Gefahrensituationen befreit (2008: 991). Von den 61 Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten in Nord- und Ostsee wurden 1966 (2008:1939) Einsätze gefahren.


Nach Beobachtungen der Seenotretter hat sich in den vergangenen Jahren der Ablauf der Jahreszeiten um ein Quartal voraus verschoben. April, Mai und Juni ziehen längere, sommerliche Schönwetterperioden mit sich, während der Sommer bis in den September hinein mit eher herbstlichem Charakter wahrgenommen wird. Kräftige und kurze Starkwind - und Sturmperioden wurden häufiger registriert. Das führte in der Mehrzahl zu einem geringfügig erhöhten Einsatzaufkommen gerade für die Freizeit-Schifffahrt.

Insgesamt wurden 27 Einsätze mehr gefahren; die Zahl der aus Seenot geretteten und Gefahr befreiten Personen ging um 101 zurück. In zahlreichen Fällen konnten die Seenotretter frühzeitig eingreifen und Schäden im Vorfeld begrenzen. Auch wurde beobachtet, dass in einigen Revieren weniger Wochenendtörns zugunsten einer längeren Urlaubsreise angetreten wurden.

In Nord- und Ostsee wurden zwischen dem 1. Januar und dem 31. Oktober 2009

* 93 Menschen aus Seenot gerettet und
* 697 Personen aus drohenden Gefahrensituationen befreit,
* 408 Erkrankte oder verletzte Menschen von Seeschiffen,
Inseln oder Halligen zum Festland transportiert,
* 76 Schiffe und Boote vor dem Totalverlust bewahrt,
* 896 Hilfeleistungen für Wasserfahrzeuge aller Art erbracht sowie
* 354 Einsatzanläufe und Sicherungsfahrten absolviert.


Im Januar 55-jährigen Fischer aus der Ostsee gerettet

• Der erste Seenot-Rettungseinsatz im neuen Jahr galt einem Fischer im Schlei-Revier auf der Ostsee nahe Maasholm. Der 55-Jährige wurde am 24. Januar 2009 von der Besatzung des Seenotkreuzers NIS RANDERS/Station Maasholm aus der neun Grad kalten Ostsee geborgen. Sein acht Meter langer Kutter war leckgeschlagen und in kürzester Zeit gesunken. Der Seemann konnte noch Notfackeln entzünden. Die Seenotretter sichteten die Notsignale bei einer Übungsfahrt und leiteten sofort die Rettung ein.

• Bei eisigem Westwind und grober See rettete die Besatzung des Seenotkreuzers THEO FISCHER /Station Barhöft zwei polnische Seeleute, die mit ihrem Kutter bei Hiddensee gestrandet waren. Das Schiff musste aufgegeben werden.

• Zu einem mehrstündigen Feuerlösch-Einsatz wurde der Seenotkreuzer BERLIN/Station Laboe am 12. Juni gerufen, nachdem auf dem Gelände eines Tanklagers an der Kieler Förde ein Großfeuer ausgebrochen war. Mehr als ein Dutzend Feuerwehren an Land wurden von den Seenotrettern nachhaltig unterstützt: die Feuerlöschpumpen des Seenotkreuzers förderten pro Minute 36.000 Liter Wasser über eine Entfernung von 120 Metern in die Brandherde.

• Eine Strandwanderung am Westende der ostfriesischen Insel Juist endete für zwei Frauen aus dem Landkreis Osnabrück an Bord des Seenotrettungsboots WOLTERA. Sie waren plötzlich vom auflaufenden Wasser eingeschlossen worden.

• "Ein Glück, dass ihr da seid…" waren die ersten Worte der zwei Schiffbrüchigen, die am 16. Oktober um 08.30 Uhr von der Besatzung des Seenotkreuzers BREMEN vor Grömitz gerettet wurden. Sie waren von ihrer lichterloh brennenden Motoryacht in die neun Grad kalte Ostsee gesprungen und schwammen dort etwa 30 Minuten. Wegen des unsichtigen Wetters war es für die Seenotretter sehr schwer, die Männer zu finden, weil die angegebene Position nicht eindeutig war. Nach eigenen Aussagen hätten sie nicht länger im Wasser treiben können: „Als wir die Seenotretter sahen, waren wir erleichtert.“


TV-Koch Tim Mälzer folgt auf „Bootschafterin“ Bettina Tietjen im neuen Jahr

Die bekannte und beliebte TV-Moderatorin und DGzRS- „Bootschafterin“ Bettina Tietjen hat u.a. im Herbst 2009 die Dreharbeiten für einen neuen DGzRS-Informationsfilm abgeschlossenen.

Sie führt in der von der Bremer Bockfilm GmbH realisierten Produktion den Betrachter durch den Arbeitsalltag der Seenotretter.
Die Schilderung unterschiedlicher Einsätze für Berufs - und Freizeitschifffahrt vermittelt dem Zuschauer einen Eindruck von der oft dramatischen Arbeit auf See - und unterstreicht die Notwendigkeit, den Ausbildungsstand der Besatzungen und die Zuverlässigkeit der Technik ständig auf hohem Stand zu halten, was mit dauerhaften Investitionen verbunden ist.

Bettina Tietjen: „Das ist Grund genug für mich, die Menschen draußen im Land immer wieder auf die Notwendigkeit eines modernen und reibungslos funktionierenden Seenotrettungsdienstes hinzuweisen und sie deutlich um Förderung der DGzRS durch nachhaltige Spenden zu bitten. Ich unterstütze gerne die Seenotretter und wünsche mir, dass sich immer mehr Menschen für die Seenotretter engagieren.“
Im Januar 2010 wird TV-Koch Tim Mälzer sein Ehrenamt als „Bootschafter“ für die DGzRS antreten.


Neuer Seenotkreuzer SK 32 in Planung für 2012

Der 1975 gebaute 44-Meter-Seenotkreuzer JOHN T. ESSBERGER wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 nach dann 37-jähriger Einsatzzeit von einem Neubau abgelöst. Den Auftrag zum Bau des ca. 36 Meter langen Schiffes erteilte die DGzRS im Oktober der Werft Fr. Fassmer in Berne/Motzen. Derzeit befindet sich das Projekt in der Planungsphase. Die Kiellegung wird voraussichtlich Ende 2010 erfolgen.


Spender zurückhaltend

Nach einem eher zögerlichen Verlauf bei den Sammlungserlösen in den ersten zehn Monaten des Jahres 2009 blickt die DGzRS mit Sorge auf die Entwicklung bei den Spendeneinnahmen. Große Hoffnung wird in die letzten beiden Monate gelegt.

In den kommenden Wochen wird sich das Seenotrettungswerk wieder an die Öffentlichkeit wenden, über seine Arbeit informieren und die Menschen im ganzen Land um Unterstützung bitten.

Das Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) in Berlin ist der DGzRS für das Jahr 2009 verliehen worden. Zum wiederholten Male findet die Arbeit auf See und an Land damit Anerkennung. Der sinnvolle Einsatz der Spenden für einen modernen Rettungsdienst und für die professionelle Schulung des Personals ist gewährleistet.

61 Seenotrettungsboote und Seenotkreuzer werden in Nord- und Ostsee, zwischen Borkum und Ueckermünde eingesetzt. 185 fest angestellte und rund 800 ehrenamtlich tätige Seenotretter sind auf 54 Stationen auf den Inseln und entlang der Küsten ständig einsatzbereit.


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

16.12.2009 20:30
#259 Termine 2010 antworten

Do, 24.12.09
Der Weihnachtsmann kommt mit der ARKONA
24.12 2009 Warnemünde: Der Seenotkreuzer ARKONA bringt den Weihnachtsmann zu den Kindern, die ihn um 11.00 Uhr am Alten Strom auf der Mittelmole empfangen können.

So, 27.12.09
Weihnachtspunschaktion
27.12.2009 Grömitz: Weihnachtspunschaktion der Kurverwaltung Grömitz am Liegeplatz des SK BREMEN mit Besichtigung des Seenotkreuzers ab ca. 13.30 Uhr.


Di, 29.12.09
Open Ship
29.12.2009 List/Sylt: Aufgrund der großen Nachfrage im Erlebniszentrum Naturgewalten List, bieten die Seenotretter zwischen...


So, 10.01.10
8. Schredderfest der FF Hamburg
10.01.2010 Hamburg: 8. Schredderfest der FF Hamburg - Finkenwerder am Feuerwehrhaus, Doggerbankweg 1 mit Infostand der Seenotretter ab 10.00 Uhr

Sa, 23.01.10
boot-Düsseldorf
23.01. - 31.01.2010 Düsseldorf: boot-Düsseldorf mit DGzRS-Messestand, Fahrsimulator und Knotenschule. Messe Düsseldorf, Halle 14, Stand 14 A 39.


Mi, 27.01.10
Filmvortrag
27.01.2010 St. Peter-Ording: Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in der Gesundheitsklinik Stadt Hamburg, Im Bad 35, St. Peter-Ording, um 19.30 Uhr. Öffentlicher Vortrag, der Eintritt ist frei.

Sa, 30.01.10
Freizeit- und Einkaufsmesse ABF Hannover
30.01. – 07.02.2010 Hannover: Freizeit- und Einkaufsmesse ABF in Hannover, Messehallen Hannover Halle 022, Stand-Nr. F27 mit Infostand der Seenotretter.

So, 07.02.10
Ehrenamtsmesse
07.02.2010 Kiel: Ehrenamtsmesse im Kieler Rathaus mit DGzRS Info-Stand. Öffnungszeit 11.00 – 17.00 Uhr.

Mo, 15.02.10
Gastromesse
15.u.16.02.2010 Husum: Gastromesse in der Messehalle in Husum mit DGzRS Info-Point am Messestand der Fa. Tadsen. Öffnungszeiten an beiden Tagen von 10.00 – 18.00 Uhr.

Mi, 17.02.10
Filmvortrag
17.02.2010 St. Peter-Ording: Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in der Gesundheitsklinik Stadt Hamburg, Im Bad 35, St. Peter-Ording, um 19.30 Uhr. Öffentlicher Vortrag, der Eintritt ist frei.

Do, 18.02.10
Beach & Boat
18.02. - 21.02.2010 Leipzig: Beach & Boat, Wassersportmesse Leipzig mit DGzRS-Messestand und Fahrsimulator. Leipziger Messe, Halle 5, Stand G 10.


Sa, 20.02.10
7. Norwegertreffen in Berlin
20.02.2010 Berlin: 7. Norwegentreffen des Anglerboard im ABACUS Tierparkhotel in Berlin mit Infostand der Seenotretter ab 10.00 Uhr

So, 21.02.10
Ehrenamtsmesse
21.02.2010 Oldenburg/i. Holstein: Ehrenamtsmesse in der Sporthalle am Schauenburger Platz in Oldenburg in Holstein mit DGzRS Info-Stand. Öffnungszeit 11.00 – 18.00 Uhr.

Mi, 24.02.10
Messe Reise & Camping
24. - 28.02.2010 Essen: Messe Reise + Camping in den Messehallen Essen mit Infostand der Seenotretter

Do, 25.03.10
Dorschtage in Laboe
25.03. – 28.03.2010 Laboe: Dorschtage in Laboe; mit DGzRS-Info-Mobil, Open-Ship auf dem Seenotkreuzer BERLIN vom 27.03. bis 28.03.2010 jeweils von 10.30 – 12.00 Uhr und ...mehr


Fr, 02.04.10
Seenotrettung auf Helgoland
02.04.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im ...mehr


Mi, 21.04.10
Open Ship und Filmvortrag
21.04.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im ...mehr


Mi, 05.05.10
Open Ship und Filmvortrag
05.05.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im ...mehr


Fr, 07.05.10
Seenotrettung auf Helgoland
07.05.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im Rettungsschuppen am ...mehr


Sa, 08.05.10
62. Messe Wächtersbach
08.05. - 16.05.2010 Wächtersbach: 62. Messe Wächtersbach mit Infostand der Seenotretter

So, 09.05.10
Fisch- und Flohmarkt
09.05.2010 Burgstaaken/ Fehmarn: Fisch- und Flohmarkt in Burgstaaken (Fehmarn); DGzRS-Info-Mobil, Open-Ship auf Seenotkreuzer JOHN T. ESSBERGER; vormittags und nachmittags.

So, 09.05.10
Tag der offenen Tür im Olympiazentrum
09.05.2010 Schilksee: Tag der offenen Tür im Olympiazentrum Schilksee. Vereine u. Verbände präsentieren sich der Öffentlichkeit. Auch die DGzRS-Station in Schilksee sowie ...mehr


Do, 13.05.10
Kappelner Heringstage
13.05. – 16.05.2010 Kappeln /Schlei: Kappelner Heringstage mit DGzRS Info-Mobil und Open-Ship vom 13.05 - 16.05.2010 auf dem Seenotkreuzer NIS RANDERS am Kappelner Hafen.

Mi, 19.05.10
Open Ship und Filmvortrag
19.05.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im Forum „Blanker Hans“. Zuvor haben interessierte Besucher Gelegenheit...mehr

Fr, 04.06.10
Seenotrettung auf Helgoland
04.06.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im Rettungsschuppen am Südhafen auf Helgoland. Der Rettungsschuppen hat von 10.00 – 12.00 und 13.00-18.00 Uhr geöffnet.

So, 13.06.10
Fisch & Flohmarkt in Burgstaaken
13.06.2010 Burgstaaken/ Fehmarn: Fisch- und Flohmarkt in Burgstaaken (Fehmarn); DGzRS-Info-Mobil, Open-Ship auf Seenotkreuzer JOHN T. ESSBERGER; vormittags und nachmittags.

Sa, 19.06.10
Kieler Woche
19.06. – 27.06.2010 Kiel / Schilksee: Kieler Woche mit DGzRS Info-Mobil und Open-Ship auf dem SK VORMANN JANTZEN im Bereich Hindenburgufer/Blücherbrücke...mehr


Sa, 26.06.10
SAR-Meet
26.06.2010 Kiel/ Holtenau: SAR-Meet im Marinefliegergeschwader 5 Kiel Holtenau mit DGzRS Info-Mobil. Ab ca. 12.15 Uhr Windenmanöver mit dem SK BERLIN seeseitig am Heliport.

Fr, 02.07.10
Laboer Hafenfest
02.07. - 04.07.2010 Laboe: Laboer Hafenfest mit DGzRS-Beteiligung. Info-Mobil und Open Ship auf Seenotkreuzer BERLIN. SAR-Demonstrationen am Samstag und Sonntag (bitte beachten Sie die örtlichen Aushänge)

Fr, 02.07.10
Seenotrettung auf Helgoland
02.07.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im Rettungsschuppen am Südhafen auf Helgoland. Der Rettungsschuppen hat von 10.00 – 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr geöffnet

Fr, 09.07.10
Heiligenhafener Hafenfesttage
09.07. – 18.07.2010 Heiligenhafen: Heiligenhafener Hafenfesttage mit DGzRS-Info-Mobil und Open Ship auf dem Seenotkreuzer JOHN T. ESSBERGER am 10. u. 11.07. sowie am 17.07.2010, jeweils von 11.00 – 16.00 Uhr.

Sa, 10.07.10
15:00 Uhr
Seenotkreuzer-Vorführung am Strand von Borkum
Mi, 14.07.10
Open Ship und Filmvortrag
14.07.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im Forum „Blanker Hans“...mehr


Fr, 23.07.10
121. Travemünder Woche
23.07. – 01.08.2010 Lübeck/Travemünde: 121. Travemünder Woche mit DGzRS-Info-Mobil im Bereich der Lotsenstation. Für jeden neuen Förderer gibt es ein Fördererzertifikat sowie einen Fördererpin der Seenotretter.

Sa, 24.07.10
15:00 Uhr
Seenotkreuzer-Vorführung am Strand von Borkum
So, 25.07.10
Pellwormer Hafenfest
25.07.2010 Pellworm: Pellwormer Hafenfest mit "Tag der Seenotretter" und Open Ship auf dem neuen Seenotkreuzer EISWETTE sowie buntem Rahmenprogramm für Groß und Klein (bitte beachten Sie die örtlichen Aushänge) Am Info-Stand der DGzRS gibt es für jeden neuen Förderer ein Fördererzertifikat sowie einen Fördererpin der Seenotretter.

Mi, 04.08.10
Open Ship und Filmvortrag
04.08.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im Forum „Blanker Hans“...mehr


Fr, 06.08.10
Seenotrettung auf Helgoland
06.08.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im Rettungsschuppen am Südhafen auf Helgoland. Der Rettungsschuppen hat von 10.00 – 12.00 und 13.00-18.00 Uhr geöffnet

Sa, 07.08.10
15:00 Uhr
Seenotkreuzer-Vorführung am Strand von Borkum
Do, 12.08.10
Flensburg Nautics
12.08. – 15.08.2010 Flensburg: Flensburg Nautics mit DGzRS Info-Mobil und Open-Ship auf dem SK NIS RANDERS von 11.00 – ca.17.00 Uhr.


Mi, 01.09.10
Open Ship und Filmvortrag
01.09.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im Forum „Blanker Hans“...mehr


Fr, 03.09.10
Seenotrettung auf Helgoland
03.09.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im Rettungsschuppen am Südhafen auf Helgoland. Der Rettungsschuppen hat von 10.00 – 12.00 und 13.00-18.00 Uhr geöffnet

So, 12.09.10
Fisch- und Flohmarkt in Burgstaaken
12.09.2010 Burgstaaken/ Fehmarn: Fisch- und Flohmarkt in Burgstaaken (Fehmarn); DGzRS-Info-Mobil, Open-Ship auf Seenotkreuzer JOHN T. ESSBERGER; vormittags und nachmittags.

Mi, 15.09.10
Open-Ship und Filmvortrag
15.09.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im Forum „Blanker Hans“...mehr

Fr, 01.10.10
Seenotrettung auf Helgoland
01.10.2010 Helgoland: „Seenotrettung auf Helgoland“ An jedem Freitag und Samstag stationsbezogene Bilderausstellung und Filme über die Arbeit der DGzRS im Rettungsschuppen am Südhafen auf Helgoland. Der Rettungsschuppen hat von 10.00 – 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr geöffnet

Mi, 13.10.10
Open-Ship und Filmvortrag
13.10.2010 Büsum: Open-Ship und Filmvortrag über die Arbeit der Seenotretter in den Sturmflutwelten „Blanker Hans“ in Büsum. Der Filmvortrag beginnt um 19.00 Uhr im Forum „Blanker Hans“...mehr


Sa, 04.12.10
Advent-Boat-Show
04. u. 05.12.2010 Neustadt: Advent-Boat-Show in der Ausstellungshalle der Ancora Marina von 11.00 – 18.00 Uhr. Genießen Sie die Vorweihnachtszeit in maritimer Atmosphäre und informieren Sie sich über ...mehr


Mo, 27.12.10
Weihnachtspunschaktion
27.12.2010 Grömitz: Weihnachtspunschaktion der Kurverwaltung Grömitz am Liegeplatz des SK BREMEN mit Besichtigung des Seenotkreuzers ab ca. 13.30 Uhr.


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

27.12.2009 08:45
#260 Rund um die Uhr. An 365 Tagen im Jahr antworten

... sind wir klar zum Einsatz.

... stehen unsere Sammelschiffchen bereit.

... beantwortet Ihnen unsere Homepage die wichtigsten Fragen rund um das Thema Spenden.


Sie haben noch weitere Fragen?


Gerd Bormann und die Crew der Födererbetreuung informieren Sie gerne.
Telefon: (0421) 53707-715
E-Mail: foerderer@seenotretter.de


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

29.12.2009 05:00
#261 Open Ship antworten

Open Ship

Heute
Dienstag, 29. Dezember 2009

List/Sylt: Aufgrund der großen Nachfrage im Erlebniszentrum Naturgewalten List, bieten die Seenotretter zwischen Weihnachten und Sylvester eine Open-Ship-Veranstaltung auf dem Seenotkreuzer MINDEN in der Zeit von 14.30 - ca. 16.00 Uhr am Lister Hafen an. Anschlißend bitten die Seenotretter zu einem interessanten Filmvortrag in das Erlebniszentrum Naturgewalten (Hafenstr. 37, List). Der Vortrag beginnt um 17.00 Uhr.


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

05.01.2010 18:00
#262 Eiswette antworten

Eiswette
06.01.2010 - 12.00 Uhr - Bremen: Bremer Eiswette am Punkendeich, mit Infostand der Seenotretter.


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

06.01.2010 18:00
#263 Eiswette antworten

Traditionelle Eiswette mit Seenotrettern

„De Werser geiht!“ Auf der Weser vor dem Bremer Punkendeich war am Mittag des Dreikönigstages alles in stetigem Fluss. Trotz frostig-kalter Wintertemperaturen fror der Strom nicht zu.

Deshalb brachte das Tochterboot CHRISTIAN des Seenotkreuzers HERMANN RUDOLF MEYER von der Station Bremerhaven den pfiffigen Eiswett-Schneider trockenen Fußes in Höhe der Sielwallfähre auf die andere Weserseite. Die Eisprüfung mit dem ehrwürdigen Präsidium der Eiswettgesellschaft, ihren Novizen und den Heiligen Drei Königen hat eine 181 Jahre währende Tradition und war einst wichtig für Handel und Schifffahrt.

Hunderte Menschen verfolgten in diesem Jahr im hohen Schnee auf dem Punkendeich die Zeremonie. Beim Stiftungsfest anderthalb Wochen später wird traditionell für die Seenotretter gesammelt. In Verbundenheit zur Eiswette von 1829 und als Dank für die stets großzügigen Spenden trägt der Seenotkreuzer der Station Nordstrand den Namen EISWETTE.

http://www.seenotretter.de

Der Eiswettschneider besteigt das Tochterboot CHRISTIAN - trockenen Fußes kam er so über die Weser.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

08.01.2010 23:23
#264 Ruhiger Jahreswechsel für die Seenotretter antworten

Zahlreiche Krankentransporte von den Inseln und Schiffen zum Festland


Rund um die Uhr in Bereitschaft, aber glücklicherweise selten im Einsatz: Die Besatzungen der 61 Seenotkreuzer und Seenotrettungsboote an Nord- und Ostseeküste haben ruhige Feiertage verlebt.

Lediglich Krankentransporte von mehreren Inseln und Schiffen ans Festland bescherten den Seenotrettern sowohl an den Weihnachtstagen als auch über den Jahreswechsel Arbeit. Alle Patienten erreichten in der Obhut der Seenotretter sicher den nächsten Hafen, wo der jeweilige Landrettungsdienst ihre weitere Versorgung übernahm.


Auch das Wetter auf See war während der vergangenen relativ Tage ruhig: Die Seenotretter meldeten bei ihren täglichen Wettermeldungen von den Stationen ans MRCC mäßige Winde, dafür aber immer wieder kräftige Schneeschauer.

Winterimpressionen von den Stationen

http://www.dgzrs.de/index.php?id=651

http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

18.01.2010 18:18
#265 RE: Eiswette antworten

Wie am 6. Januar die Eiswette am Punkendeich stattfindet, so folgt am 3. Samstag im Januar das Eiswett-Stiftungsfest, das traditionelle Mahl, bei dem die knapp 300 Eiswett-Genossen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Kultur zum „Verspeisen“ des Wetteinsatzes laden.
Über die Jahre führt die Liste der Ehrengäste fast alle Bundespräsidenten und Bundeskanzler, viele Minister, aber auch bedeutende Wirtschaftsführer, Geistesgrößen der Kultur und natürlich Botschafter und Gesandte aus aller Herren Länder.
Der Ablauf des Stiftungsfestes, folgt einem strengen Ritual – darunter auch die sogenannte „Deutschland-Rede“, die in diesem Jahr von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg gehalten wurde.
Beim Fest voll bremischer Tradition und hanseatischem Bürgersinn wurde auch in diesem Jahr für die DGzRS gesammelt: Wie Eiswettpräsident Peter Braun mitteilte, spendeten die über 700 Eiswett-Genossen und Gäste das Rekordergebnis von 315.000 Euro.

http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

14.02.2010 16:19
#266 Wasser im Schiff antworten

Wasser im Schiff“: Seenotretter zu Gast im Hamburger Auswanderermuseum Ballinstadt

16:39


Am anderen Ende des Atlantiks lag die Verheißung auf ein neues Leben, doch zwischen ihm und der deutschen Heimat drohte die Gefahr, das eigene Leben auf See zu verlieren: Im Hamburger Auswanderermuseum Ballinstadt auf der Veddel erinnern die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zu Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit einer Sonderausstellung bis Anfang April an große Unglücke mit Auswandererschiffen, die Mitte des 19. Jahrhunderts Initialzündung für die Gründung eines organisierten deutschen Seenotrettungswerkes waren.



Die Auswanderung war damals lebensgefährlich: Wer in der Neuen Welt ein neues Leben wagen wollte, musste eine gefahrvolle Seereise riskieren. Die Schau in der Ballinstadt erinnert an jene Auswanderer, die ihr Ziel nicht erreichten – wie die rund 80 Menschen an Bord der bremischen Bark „Johanne“. Drei Tage und drei Nächte dauerte 1854 der höllische Tanz des Schiffes im Orkan vor der ostfriesischen Insel Spiekeroog. Am 6. November schließlich ging eine schreckliche Kunde von Mund zu Mund: „Wasser im Schiff, das Schiff ist leck!“ Die „Johanne“ war auf ein Riff nordwestlich Spiekeroog aufgelaufen.

Ihre eigenen Rettungsboote waren zertrümmert, erst nach über sechs Stunden konnte eine Rettung von Land aus versucht werden. Die Schiffbrüchigen mussten auf dem Wrack ausharren, die rettende Küste vor Augen. Rund 80 Passagiere und Besatzungsmitglieder fanden in der aufgewühlten Nordsee den Tod.

Von Strandung und Untergang der „Johanne“ ging an den deutschen Küsten, in Bremen, Hamburg und Emden eine gewisse Signalwirkung aus, die nach dem Untergang der „Alliance“ vor Borkum 1860 zur Gründung erster regionaler Rettungsvereine führte. 1865 schließlich, vor 145 Jahren, entstand die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS).

Die Ausstellung in der Ballinstadt zeichnet die Ereignisse dieser spannenden Zeit nach. Sie macht den Besucher mit den Vorkämpfern eines organisierten Seenotrettungswerkes bekannt, zeigt emotionale Zeitungsappelle jener Zeit und die ersten professionellen Rettungsgeräte. Zu sehen sind Modelle von Ruderrettungsbooten, und – im Original – ein Raketenapparat samt Hosenboje, mit dessen Hilfe die Rettungsmannschaft von Land aus Leinenverbindungen zu gestrandeten Schiffen herstellen und so Schiffbrüchige bergen konnte. Großflächige Fotos, Schiffsmodelle, Dioramen, Filmaufnahmen und ein Fotoalbum mit großformatigen historischen Aufnahmen geben Einblicke in die gefahrvolle Arbeit der Rettungsmänner und die Entwicklung bis zum modernen Seenotkreuzer unserer Tage.

Heute sind zwischen der Emsmündung im Westen und dem Stettiner Haff im Osten 61 moderne Rettungseinheiten rund um die Uhr einsatzbereit. Eines jedoch hat sich seit der Zeit der Ruderrettungsboote und Raketenapparate nicht geändert: Nach wie vor steht im Mittelpunkt aller Rettungsbemühungen der Mensch, der sich in den Sturm hinauswagt, um anderen die helfende Hand zu reichen. Damals wie heute sind die Seenotretter unabhängig und beanspruchen für ihre Arbeit keine staatlichen oder öffentlichen Mittel, sondern finanzieren alle Such- und Rettungsmaßnahmen vor den deutschen Küsten nur durch Spenden.

Die Ausstellung: „Seenotretter – Aus Sturm und Not“, Ballinstadt, Veddeler Bogen 2, Hamburg, 12. Februar bis 5. April, 10 bis 16.30 Uhr, http://www.ballinstadt.de


http://www.seenotretter.de


In der Ballinstadt zeigen die Seenotretter unter anderem diesen Original-Raketenapparat aus dem 19. Jahrhundert.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

19.02.2010 15:33
#267 Der Winter hat die Küste fest im Griff antworten

Einsatzklar: Auch an Bord gehört Schneeräumen derzeit zu den wichtigen Aufgaben...

Neue Winterbilder von unseren Stationen

http://www.dgzrs.de/index.php?id=651


http://www.seenotretter.de

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

23.02.2010 21:11
#268 Tim Mälzer ist >Bootschafter< 2010 antworten

Kaum in sein neues Ehrenamt als DGzRS- „Bootschafter“ eingeführt, musste Tim Mälzer den Vertretern der Medien Rede und Antwort stehen – auf dem Hubschrauber-Arbeitsdeck des Seenotkreuzers HERMANN MARWEDE.


Nach dem offiziellen Teil der Einsatzbilanz-Pressekonferenz der Seenotretter überraschte der prominente Hamburger TV-Koch die anwesenden Journalisten mit einem Sprung in die eiskalte Nordsee. Natürlich war er vorher von der Besatzung präpariert worden: Er schlüpfte in den Überlebens- und Kälteschutz-Anzug.


Brrrr… bei Temperaturen im Null-Grad-Bereich war das Bad in der Nordsee vor Cuxhaven mehr als nur erfrischend. Tim Mälzer: „Ich wollte einfach nur mal einen Eindruck bekommen, wie man sich als ‚ Schiffbrüchiger‘ so fühlt. Über mir nur der graue Himmel, unter mir nur das kalte Wasser…!“ Maschinist Steffen Schmeisser assistierte Tim und gab ihm die richtigen Anweisungen: „Nicht so schnell bewegen. Da verbrauchst du nur lebenswichtige Körperwärme.“


Dann war auch schon das Tochterboot VERENA zur Stelle und nahm die Beiden über die Bergungspforte auf. Anschließend demonstrierte die Besatzung Schnelligkeit und Manövrierfähigkeit der VERENA.


Tim Mälzer revanchierte sich mit einem schmackhaften Eintopf „nach dem Rezept von meiner Oma“ und ließ sich mit der kompletten Besatzung und der ehrenamtlichen DGzRS-Mitarbeiterin Edda Karhoff (Helgoland) fotografieren.

Zu guter Letzt musste er Autogramme schreiben, natürlich auch auf den Werkzeugkasten der Kollegen aus der DGzRS-Reparaturwerft, die seit Jahren schon die Unterschriften der „Bootschafter“ sammeln – mit dem Ziel, dass der grüne Kasten eines Tages möglichst ertragreich versteigert werden kann.

http://www.seenotretter.de

Zur offiziellen Website von Tim Mälzer

http://www.tim-maelzer.de/


TV-Koch Tim Mälzer zu Besuch an Bord


„Ist das kalt!“ Im Überlebensanzug springt Tim Mälzer in die Nordsee-Fluten.


Gleich haben die Seenotretter ihren „Bootschafter“ an Bord des Tochterbootes VERENA gezogen.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

15.03.2010 18:18
#269 Sammelschiffchen macht große Politik antworten

Flagge zeigen für die Seenotretter auf dem politischen Parkett in Berlin will der neue bremische Bundestagsabgeordnete Dr. Carsten Sieling (SPD). In die Räume der gemeinsamen Landesgruppe seiner Partei für Niedersachsen und Bremen gehört ein Sammelschiffchen der DGzRS, meint der Politiker.

16:46

Das Schiffchen erhielt er am 15. März in der Zentrale der Seenotretter aus den Händen von DGzRS-Geschäftsführer Heinrich Hoppe. Sieling vertritt seit September 2009 die Menschen des Wahlkreises Bremen I. Zuvor war er seit 1995 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft sowie zuletzt Präsident deren SPD-Fraktion. Seinen „Antrittsbesuch“ in neuer Funktion bei den Seenotrettern nutzte Sieling dazu, sich einen persönlichen Eindruck von der Arbeit des engagierten Teams der DGzRS hinter den Kulissen an Land zu machen.
Die Seenotretter wünschen ihrem neuen Berliner Sammelschiffchen allzeit gute Fahrt in den mitunter stürmischen Gewässern des politischen Berlins – und immer wieder volle Laderäume!


http://www.seenotretter.de


DGzRS-Geschäftsführer Heinrich Hoppe überreicht Dr. Carsten Sieling (l.) das Sammelschiffchen.

Trödel
...zieht ins Bliev hier


Beiträge: 59.864

17.03.2010 18:18
#270 Die Wellen sind gegen uns antworten

der Wind ist gegen uns,
die Strömung ist gegen uns,
die Zeit ist gegen uns.

Gut, dass wenigstens Sie für uns sind.



Sie haben Fragen? Gerd Bormann und das Team der Fördererbetreuung stehen Ihnen gerne Rede und Antwort!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

Telefon +49 (0) 421 / 53 707 715
Telefax +49 (0) 421 / 53 707 709


E-Mail foerdererseenotretter.de

Seiten 1 | ... 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | ... 47
 Sprung  
http://www.langeoog-fans.de;
www.bilder-hochladen.net
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen